Januar 2017, kino arsenal

Word·e·scape

Sprache, Klang, Schriftbild, Live-Vertonung: Ausgehend von zwei Worten aus der Muttersprache und der neu erlernten bzw. neu zu erlernenden deutschen Sprache entwerfen Schüler_innen der Willkommensklasse an der Albert-Gutzmann-Schule unter Anleitung der vier Künstler_innen Eunice Martins, Laura Mello, Heidrun Schramm und Nicolas Wiese eigene, auf ihrer Handschrift basierende Schriftzüge, setzen sie mittels Stop-Motion-Technik in Bewegung und vertonen die kurzen filmischen Arbeiten mit Sprachklangstücken. In einer multimedialen Spoken-Word-Performance sowie in einer Ausstellung im Roten Foyer präsentieren die Schüler_innen ihre Arbeiten am 11.1. im Arsenal. (em)
Eine Zusammenarbeit der Projekte Tagscape und Sononolux, gefördert vom Projektfonds Kulturelle Bildung (11.1.)
https://wordescapeberlin.wordpress.com/