Filmatelier Kinder & Jugendliche

„Schnell – langsam“, „Die Kunst der Filmprojektion“, „Was klingt, kratzt, raschelt da im Film?“:

Die filmvermittelnden Programme der Arsenal Filmateliers laden Kinder und Jugendliche vom Kita-Alter bis zum Abitur ein, das Kino als Ort der kollektiven und intensiven Filmerfahrung zu entdecken und künstlerisch zu erforschen. In altersgerecht abgestimmten Filmprogrammen wird schon jungen Kindern der Zugang zu einem anderen Kino – etwa zu experimentellen Filmen und Frühem Kino – eröffnet. Ziel der Arsenal Filmateliers ist es, Filme in ihrer ganzen ästhetischen, historischen und medialen Vielfalt zu präsentieren und die Begeisterung für das Kino nachhaltig zu wecken. Die Filmateliers werden von Filmvermittler*innen und Filmschaffenden moderiert und durch kreative Aktionen wie z.B. Licht-, Farb- oder Klangwerkstätten begleitet.

Die Akteuer*innen des Arsenal Filmateliers sind die Filmemacher*innen Ute Aurand und Robert Beavers, Anna Faroqhi und Haim Peretz, Kirsti Renner und Melina Pafundi, die Stummfilmpianistin und Komponistin Eunice Martins und die Filmvermittlerin Stefanie Schlüter.