April 2018, transfer

Großes Kino, kleines Kino #20

TRADE TATTOO, 1937

Die nächste Ausgabe unseres Filmateliers für Kinder findet am 22.4. statt: Was klingt, kratzt, raschelt da im Film? Seit das erste Mal im Jahr 1895 Filme gezeigt wurden, gab es dazu Klänge und Musik. Heutzutage werden Musik, Geräusche und Klänge auf der Tonspur zusammengesetzt. Bevor wir eigene Klangexperimente machen und gemeinsam Ideen für einen Soundtrack zum Film DIE EXPEDITION ZUM SÜDPOL (Astrid Rieger, Deutschland 2002) erfinden und live spielen, entdecken wir, was in sechs Kurzfilmen zu sehen und zu hören ist: In STUDIE NR. 9 (Deutschland 1931) von Oskar Fischinger und TRADE TATTOO (USA 1937) von Len Lye werden Klänge zu Bewegung, SIDEWALKS (USA 1966) von Marie Menken läuft den Linien auf dem Gehsteig hinterher und DAS HEMD (Deutschland 1996) lässt Objekte selbstständig werden. LE PUITS FANTASTIQUE (Frankreich 1903) zeigt uns erstaunliche Verwandlungen und in RIVERRED (Deutschland 2011) spielen Geschwister an einem Flussufer. DIE EXPEDITION ZUM SÜDPOL macht uns zu Polarforschern. (ab 8 Jahren)