Rising Stars, Falling Stars

Vaginal Davis
16.02., 21.00-22.00, silent green Kulturquartier

Vaginal Davis, Queer Art-Punk Legende, Performancekünstlerin, Malerin und Autorin, zog 2007 von Los Angeles nach Berlin, um mit CHEAP Collective zu arbeiten. Seit Oktober 2017 präsentiert sie in ihrer eigenen Serie mit dem Titel ,Rising Stars Falling Stars‘ – kuratorisch und musikalisch unterstützt von Daniel Hendrickson – regelmäßig Funde aus dem Archiv des Arsenal – Institut für Film und Videokunst, zunächst im Kino Arsenal, seit einem Jahr in der Kuppelhalle des silent green Kulturquatier. Stummfilmstars wie Louise Brooks erhalten dabei ebenso Auftritte wie unbekannte Raritäten des Feminismus wie Not A Pretty Picture aus dem Jahre 1976 oder ein Undergroundklassiker von Kenneth Anger. Rising Stars, Falling Stars – Sweet 16mm Never Been Kissed bildet den Abschluss von ,Think Film No. 5: Archival Constellations‘ und den Übergang zum abschließenden Umtrunk.

Vaginal Davis ist eine Künstlerin, die mit Intermedia-Kunst und Wissenschaft arbeitet.

Der Vortrag findet in englischer Sprache statt.