Another Morning

Sobhi Digar

Nasser Refaie

Iran 2006

10.02. 19:00 CineStar 8 (engl. UT)
11.02. 12:45 CinemaxX 3 (engl. UT)
12.02. 20:00 Arsenal 1 (engl. UT)
14.02. 14:00 CineStar 8 (engl. UT)

Download Katalogseiten (PDF)

 

Im Mittelpunkt des Films steht Kamali, ein Angestellter mittleren Alters, für den nach dem Tod seiner Frau eine Vielzahl alltäglicher Dinge zum Problem wird. Trotz der familiären Atmospäre an seinem Arbeitsplatz vereinsamt er zusehends und interessiert sich immer weni­ger für seine Umwelt, und auch nicht für aktuelle soziale oder für poli­tische Themen. Auch der Umgang mit seinen Freunden, Kollegen oder Verwandten fällt ihm immer schwerer. Anfangs sucht er Trost am Grab seiner Frau, aber die störende Anwesenheit anderer Familienmitglieder auf dem Friedhof führt schließlich dazu, dass er diesen Ort meidet. "Ein Film, in dem die Hauptfigur kein Wort spricht. Ein Film mit einem Helden, der genauso erstarrt ist wie seine Umgebung, seine Heimat. Anhand des jungen Witwers Kamali reflektiert Nasser Refaie die Lähmung seines Landes. "Sobhi Digar" folgt dem Mann auf seinen Wegen durch ein trostloses und anonymes Dasein. Ganz beiläufig gibt die Kamera einen ungeahnten Einblick in die iranischen Gesellschaft. Mit den Augen von Kamali sehen wir junge Männer, die auf der Straße Drogen verkaufen. Wir sehen, wie immer weniger Zeitungen auf der Straße verkauft werden, weil die Zensur zugeschlagen hat. Wie die Polizei oppositionelle Jugendliche jagt. Weitere Tabuthemen wie Taschendiebstahl, Ehebruch werden angeschnitten. "Sobhi Digar" zeigt den iranischen Alltag jenseits der offiziellen Bilder." Anke Leweke

 

Nasser Refaie, geb. 1965 in Teheran. Studium des szenischen Schreibens, der Regie und Fotografie. 1990 erste filmische Aktivitäten als Regieassistent und Aufnahmeleiter. Danach neun kurze- und mit­tellange Dokumentarfilme. Spielfilme: "Emtehan" (The Exam, 2002), "Sobhi Digar" (Another Morning, 2006), sein zweiter langer Spielfilm.

 

Produktion: Nasser Refaie Film Production, Teheran

Weltvertrieb: Iranian Independents, Teheran

Buch, Ausstattung, Schnitt, Produzent: Nasser Refaie

Kamera: Farzad Jodat

Ton: Hossein Mahdavi, Nasser Refaie

Darsteller: Majid Jalilian, Raya Nasiri, Nezam Manouchehri, Manouchehr Mobasser

Format: 35mm, 1:1.85, Farbe

Länge: 90 Minuten, 24 Bilder/Sek.

Sprache: Farsi