Elle Flanders, Tamira Sawatzky

Road Movie
Kanada 2011

Gutschow-Haus
Eröffnung Donnerstag 09.02. 17:00 - 19:00
Täglich 11:00 - 20:00

Artist Talk
10.02. 12:00

Download Katalogseiten (PDF)

ROAD MOVIE nimmt das Leben im heutigen Palästina in den Blick, wo die BewohnerInnen der Westbank tagtäglich mit einem segregierten und unmöglichen Straßennetz konfrontiert sind, das ständig zusätzlich durch die jeweils aktuellen politischen Ereignisse verkompliziert wird und stetig unvorhersehbar bleibt. Die Akteure des Films, von palästinensischen Taxi- und KrankenwagenfahrerInnen über israelische SiedlerInnen bis hin zu MenschenrechtsaktivistInnen (die alle gefilmt wurden, während Sawatzky und Flanders auf diesen segregierten Straßen unterwegs waren), ermöglichen einen einzigartigen und ungewöhnlichen Einblick in das Schicksal dieses prekären Landes. Die Installation ROAD MOVIE evoziert die Sperrmauer, die Palästina umzäunt und zeigt dabei faszinierende und intensive Bilder, die von der Wüste des Jordantals bis zur Umgebung Jerusalems reichen." (Steve Gravestock, TIFF)

Elle Flanders and Tamira Sawatzkys neue Installation besteht aus einer Reihe einzelner Fahrten, und wurde als Stop-Motion-Animation gefilmt, die die Landschaft in Einzelbildern aufnimmt.  Die Arbeit wird von sechs Projektoren auf drei große, beidseitig bespielte Leinwände projiziert. ROAD MOVIE ist das Ergebnis mehrjähriger Reisen, die die Filmemacherinnen auf segregierten Strassen durch die Westbank führten und im Laufe derer sie verschiedensten Menschen aus der Region begegneten. Der Film ist eine episodenhaft angelegte Odyssee durch beeindruckende  Landschaften, ergänzt durch den nicht minder eindrucksvollen Soundtrack der Künstlerin Anna Friz.

Elle Flanders, aufgewachsen in Montreal und Jerusalem, lebt in Toronto. Ihre Arbeiten wurden weltweit in Museen und bei Filmfestivals gezeigt, u.a. im Museum of Modern Art (MoMA) und im Rahmen der der Berlinale.

Die Architektin und Künstlerin Tamira Sawatzky lebt und arbeitet in Toronto. Ihre Arbeiten wurden im Museum of Contemporary Canadian Art, in der Art Gallery der York University (AGYU) und der Flux Factory, New York ausgestellt. Zusammen gründeten Flanders und Sawatzky Public Studio, zu dessen jüngsten Projekten die Installationen KINO PRAVDA 3G und WHAT ISN'T THERE zählen.

6-Kanal HD Video-Installation
Produzentin: Anita Lee
Ausführende Produzentin: Silva Basmajian
Sound-Installation: Anna Friz
Schnitt: Jared Raab, Graydon Sheppard
Technische Leitung: Priam Givord.
Produziert vom NATIONAL FILM BOARD OF CANADA