Oktober 2009

SUPER ART MARKET

von Zoran Solomun

Noch nie wurde mit zeitgenössischer Kunst so viel Geld verdient wie in den Jahren 2002 bis 2008. Einzelne Werke waren so teuer wie eine Boeing. Auf den vielen Kunstmessen der Welt – in Miami, Basel, Berlin, London, New York – war in dieser Zeit der Hunger nach moderner Kunst unstillbar.

Ein neuer Geldadel eroberte den Kunstmarkt. Sie fingen an mit Bildern und Skulpturen zu spekulieren, wie sie es auch mit Aktien taten. Die Künstler profitierten davon. Das Bild des hungernden Künstlers und Rebell verschwand. Die wirklichen Protagonisten dieser Entwicklung sind nicht Investoren oder Künstler, sondern die Galeristen, die Art-Dealer. Sie „erschaffen" die Künstler und entscheiden an wen sie deren Werke verkaufen wollen. „Super Art Market" stellt fünf erfolgreiche und aufstrebende Galeristen in sein Zentrum: Leo König aus USA, Judy Lybke aus Deutschland, Lorenz Helbling aus China, Mihai Pop aus Rumänien und Laura Bartlett aus England.

Die Kamera vermittelt den Eindruck, dass wir hinter die Kulissen einer Welt schauen, die unbekannt und oft öffentlichkeitscheu ist. Der Dokumentarfilm wurde zwischen 2006 und 2008 gedreht und fertiggestellt. Ende 2008 war der Boom dann vorbei. Die Finanzkrise fing im Sommer 2008 an und schon im Herbst waren einige Galerien bankrott.

Die Entwicklung des Leipziger Galeristen Judy Lybke und seiner Galerie EIGEN+ART zeichnet der Film Behauptung des Raums - Wege unabhängiger Ausstellungskultur in der DDRvon Claus Löser nach. Die Aktivitäten der Galerie, die in den 80er Jahren eines der wichtigsten Zentren der Subkultur in der DDR bildete, stellen sich in diesem Film als Facetten einer gesellschaftlichen Entwicklung dar, die schließlich in die friedliche Revolution des Herbstes 1989 mündeten.

SUPER ART MARKET
Format: Beta SP, 16:9, Farbe; Länge: 88 min; Weltpremiere am 25.06.2009 im Arsenal Berlin

Buch & Regie: Zoran Solomun; Kamera: Lorenz Haarmann, Ralf Schlotter; Ton: Christoph Waury, Huang Xun; Musik: Milimir Draskovic Montage: Janina Herhoffer, Katharina Von Schroeder; Tonbearbeitung: Vladan Koki Korac; Mischung: Ansgar Frerich; Produzenten: Zoran Solomun, Dagmar Fromme; Redaktion: Kathrin Brinkmann ZDF/Arte, Produktion: Ohne Gepäck, Berlin, in Koproduktion mit dem ZDF, in Zusammenarbeit mit Arte; Gefördert von dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Presseheft zu SUPER ART MARKET im pdf-Format

Informationen und Reservierungen über Karl Winter
030-26955150, Gesa Knolle 030 26955158 oder verleih(at)arsenal-berlin.de