Februar 2014

Neu im Verleih: "All Divided Selves"

Bild aus All Divided Selves

Wir freuen uns sehr, seit kurzem Luke Fowlers ALL DIVIDED SELVES (UK 2011) verleihen zu können. Der britische Künstler und Filmemacher ist für seine Filmporträts radikaler Figuren bekannt: In ALL DIVIDED SELVES untersucht er die Ideen und das geistige Erbe des schottischen Psychiaters RD Laing (1927–89), Guru und Leitfigur der sozialen und kulturellen Revolutionen der 60er Jahre. In dem zum Klassiker erhobenen Text "Phänomenologie der Erfahrung" argumentiert Laing, dass Normalität bedeute, sich an die Mystifizierungen einer entfremdenden und entpersonalisierenden Welt anzupassen. Die dichte, lyrische Collage des Archivmaterials ergänzt Fowler mit eigenen filmischen Beobachtungen. Auf der Tonspur verbindet er dynamische Feldaufnahmen mit Musik von Éric La Casa, Jean-Luc Guionnet und Alasdair Roberts.