märz 2021, kino arsenal

arsenal 3 im März: Filme des Sensory Ethnography Lab

Das Sensory Ethnography Lab (SEL) an der Harvard-Universität zählt heute zu den interessantesten Produktionsstätten des dokumentarischen Kinos und der kinematografischen Forschung. Sozial- und Naturwissenschaften gehen subtile Beziehungen mit analoger und digitaler Medienkunst ein. Bild und Ton werden zu Seismografen einer körperlich erfahrbaren Welt, die von Menschen, Tieren und Geistern bewohnt wird. Der Streamingbereich arsenal 3 zeigt im März sechs der zwischen 2009 und 2017 entstandenen Filme, die zum Verleihprogramm von arsenal distribution gehören und zum größten Teil im Forum und Forum Expanded der Berlinale präsentiert wurden.

märz 2021, kino arsenal

arsenal 3 im März: Odd Ones Out – Filme aus dem Archiv der Kurzfilmtage Oberhausen, deren Geschichte noch nicht geschrieben ist

Das Projekt „re-selected – Filmgeschichte als Kopiengeschichte“, widmet sich seit 2018 im Rahmen von „Archive außer sich“ ausgewählten Filmen aus dem analogen Bestand des Archivs der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen und untersucht Filmgeschichte als Geschichte individueller Filmkopien. Unter dem Titel Odd Ones Out präsentiert „re-selected“ im März Filme auf arsenal 3, deren analoge Kopien aus dem Archiv der Kurzfilmtage Seltenheitsstatus haben. Einige von ihnen wurden deshalb im Zuge des Projekts digitalisiert.

januar 2021, kino arsenal

Filmprogramm zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Die filmische Auseinandersetzung mit dem Holocaust bildet seit Vereinsgründung 1963 – damals noch als Freunde der Deutschen Kinemathek – eines der Anliegen der Arbeit des Arsenals. Da in diesem Jahr der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus nicht öffentlich im Kino mit Zuschauer*innen begangen werden kann, wird der digital restaurierte Film HABEHIRA VEHAGORAL (WAHL UND SCHICKSAL) von Tsipi Reibenbach im Streamingbereich bei arsenal 3 am 27.Januar (bis einschließlich Ende des Monats) präsentiert.

Keine Artikel in dieser Ansicht.