Dezember 2019, kino arsenal

70 mm: DUNE

DUNE, 1984

Im elften Jahrtausend streiten verfeindete Adelshäuser um die Macht in dem von der Menschheit besiedelten Weltall. Dem Wüstenplaneten Arrakis, genannt Dune, kommt dabei eine besondere Bedeutung zu, weil das begehrte Spice, eine bewusstseinserweiternde Droge, die die Lebenserwartung verlängert, allein dort gewonnen werden kann. David Lynchs Verfilmung des gleichnamigen Sciencefiction-Romans DUNE (Der Wüstenplanet, USA 1984) von Frank Herbert versammelt ein illustres Starensemble: Neben Kyle MacLachlan, der hier sein Filmdebüt gab und durch Lynchs Blue Velvet und Twin Peaks bekannt wurde, sind Dean Stockwell, der Musiker Sting, Max von Sydow, Jürgen Prochnow, die kurz zuvor durch Blade Runner berühmt gewordene Sean Young sowie Silvana Mangano in ihrer vorletzten Kinorolle zu sehen. Mindestens ebenso heterogen wie der Cast ist der Soundtrack, der von Brian Eno und den Mainstreamrockern Toto eingespielt wurde. Wir zeigen eine zeitgenössische 70-mm-Magnettonkopie. (hjf) (12.12.)