dezember 2019, distribution news

Asynchron

Dokumentar- und Experimentalfilme zum Holocaust. Aus der Sammlung des Arsenal

Die filmische Auseinandersetzung mit dem Holocaust bildet seit Vereinsgründung 1963 – damals noch als Freunde der Deutschen Kinemathek – eines der Kernanliegen unserer Arbeit. Dies zeigt sich bis heute sowohl im Programm unserer Kinos, des von uns ausgerichteten Berlinale Forums, als auch im Portfolio unseres Kinofilmverleihs. Um die filmische Erinnerung auch für kommende Generationen zugänglich zu halten, hatten wir 2015 das Projekt ASYNCHRON initiiert. Hierzu wurden 46 Titel aus unserer Filmsammlung zusammengestellt, von denen im Rahmen des Projekts zehn neu digital verfügbar gemacht werden konnten. Zu allen 46 Filmen liegt ein Katalog vor, der die einzelnen Werke vorstellt und kontextualisiert.