Direkt zum Seiteninhalt springen

Se hace camino al andar

The Path Is Made by Walking
Filmstill aus dem Film "The Path Is Made by Walking" von Paula Gaitán. Man sieht eine Person in einem grünen Feld laufen.
© Paula Gaitán
  • Regie

    Paula Gaitán

  • Brasilien / 2021
    35 Min.

  • Originalsprache

    Kuikuro

    1-Kanal-Videoinstallation

Die Reise eines Mannes durch die Unendlichkeit von Raum und Zeit. Die Wege entstehen beim Gehen.

Paula Gaitán ist eine Filmregisseurin und lebt und arbeitet in São Paulo. Nach ihrer Mitwirkung als Art Director bei Glauber Rochas A IDADE DA TERRA (1980) folgten zahlreiche eigene Regiearbeiten: Gaitán realisierte Spielfilme, Videos, Fernsehserien und Installationen, außerdem filmische Dokumentationen über Éliane Radigue, Ken Jacobs und Agnès Varda. Ihr Film LUZ NOS TRÓPICOS wurde 2020 im Berlinale Forum gezeigt.

Produktion Paula Gaitán, Eryk Rocha. Produktionsfirma Aruac Filmes (São Paulo, Brasilien). Regie, Buch Paula Gaitán. Kamera Pedro Urano. Montage Paula Gaitán. Musik Ava Rocha. Sound Design Paula Gaitán. Ton Paula Gaitán, Marcos Lopes da Silva, Rubem Valdes. Ausstattung Diogo Hayashi. Kostüm Aline Besouro. Regieassistenz Rodrigo Fischer, Manuel Moruzzi. Production Managers Violeta Rodrigues, Brunno Schiavon. Executive Producer Vitor Graize. Mit Paulo Nazareth.

Filme

1987: Olho D'Água (36 Min.). 1989: Uaka / Sky (90 Min.). 1991: Lygiapape (43 Min.). 1995: Vuelo de Condor (28 Min.). 1996: Presença, Ausência (30 Min.). 1997: Marta Traba, Palabra Mujer (28 Min.). 2004: Pela Água (8 Min.). 2007: Pelo Rio / River (13 Min.), Diário de Sintra / Days in Sintra (90 Min.). 2008: Monsanto (22 Min.). 2009: Vida / Life (72 Min.), Kogi (13 Min.). 2010: Agreste (72 Min.). 2013: Exilados do Vulcão / The Volcano Exiles (122 Min.), Memória da Memória / Memory of the Memory (25 Min.). 2015: Noite / Night (87 Min.). 2016: A Chuva do Meu Jardim / La Pluie dans mon Jardin (28 Min.). 2017: Sutis Interferências / Subtle Interferences (79 Min.), Mulher do Fim do Mundo, Elza Soares (5 Min.). 2020: Luz nos trópicos / Light in the Tropics (259 Min., Forum 2020), Riverock (157 Min.), Se hace camino al andar / The Path Is Made by Walking.

Bonusmaterial

Portrait Paula Gaitán

Paula Gaitán

„To permit discovery to happen we need pay attention to the time of things, to the enrolling of the things in the world. Cinema is capable of witnessing and capturing this.“

Ulrich Ziemons im Gespräch mit der Künstlerin Paula Gaitán (Englisch, 10:57 Min.)

Bonusmaterial

  • Filmstill aus dem Film "The Path Is Made by Walking" von Paula Gaitán. Man sieht einen Erdweg neben einem Feld auf dem ein Mensch läuft und ein Wagen fährt.

    Essay

    „Gaitán lauscht dissonanten Lockrufen, riskiert Grünverschiebungen, Rotverschiebungen, Freiheitsverschiebungen und bahnt im Gehen neue Wege.“ – Juliana Costa über Paula Gaitáns neusten Film

Zurück zur Ausstellung

Gefördert durch:

  • Logo des BKM (Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien)
  • Logo des Programms NeuStart Kultur