Direkt zum Seiteninhalt springen

Happer’s Comet

Filmstill aus „Happer’s Comet“ von Tyler Taormina. Ein Fenster bei Nacht: Auf dem Fensterbrett befinden sich Familenfotos, eine Kerze, eine Schreibtischlampe. Im Hintergrund spiegelt sich eine Person in einem orangefarbenen T-Shirt.
© Factory25
  • Regie

    Tyler Taormina

  • USA / 2022
    62 Min.

  • Originalsprache

    Ohne Dialog

Das iPhone, das draußen eine Bewegung registriert hat, zeigt 3.55 Uhr. Die Nacht ist alles andere als ruhig gewesen und die Dunkelheit verstärkt ohnehin alle Geräusche: das Signal eines Zuges, das Glucksen des Pools, das Rascheln des Herbstlaubs. Für diese Uhrzeit sind noch erstaunlich viele Menschen wach, ein Paar in einem Auto, eine alte Dame, die in ihrem Sessel telefoniert, ein Junge, der sich schminkt, bevor er auf Rollerskates das Haus verlässt, ein Polizist, der Liegestütze macht zu einem Lied, in dem von Menschen die Rede ist, die Ruhe brauchen. Die Kamera nähert sich dem suburbanen Raum mit Zärtlichkeit, was wir sehen, fühlt sich so vertraut an wie die amerikanischen Filme unserer Jugend, alles wirkt banal und seltsam unheimlich zugleich, die Vitrinen voller Nippes, der zitternde Kronleuchter, der vollgestellte Keller, das Schwert an der Wand. Aber dies hier ist kein Horrorfilm, es ist mehr ein Traum von den individuellen Einzelteilen des Kinos, und alle fühlen sich zum gleichen Ort hingezogen: dorthin, wo ein Maiskolben im Schlamm liegt, zum ersten Bild des Films. (James Lattimer)

Tyler Taormina, geboren 1990 in New York, USA. Er studierte Drehbuchschreiben und ist als Autor, Regisseur und Produzent tätig. Happer’s Comet ist nach seinem Debüt Ham on Rye (2019) sein zweiter abendfüllender Film.

Produktion Calogero Carucci, Matt Grady. Produktionsfirmen Omnes Films (Los Angeles, USA), Factory 25 (New York, USA). Regie, Buch Tyler Taormina. Kamera Jesse Sperling. Montage Tyler Taormina. Sound Design Tyler Taormina. Ausführende*r Produzent*in Tyler Taormina. Mit Grace Berlino, Jax Terry, Ryan McGlade, Michael Gugliamo, Brandon Cassanova, Brianna Taormina.

Filme: 2016: Wild Flies (30 Min.). 2019: Ham on Rye (85 Min.). 2022: Happer’s Comet.

Bonusmaterial

  • Filmstill aus „Happer’s Comet“ von Tyler Taormina. Eine ältere Frau sitzt in der dunklen Wohnung an einem Tisch. Das von draußen hereinscheinende Licht wirft ein Streifenmuster auf den Tisch.

    Essay

    In „Eine Art Anti-Licht“ reflektiert Haytham El-Wardany über Tyler Taorminas HAPPER'S COMET mit Hilfe des Dichters Sean Bonney

  • Filmstill aus „Happer’s Comet“ von Tyler Taormina. Eine Person fährt nachts mit Rollerblades an einem Kellereingang mit gelbem Geländer vorbei.

    Kommentar des Regisseurs

    Tyler Taormina über die formale Ähnlichkeit seines Films mit einem Mosaik

Forum Programm 2022

Gefördert durch:

  • Logo des BKM (Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien)
  • Logo des Programms NeuStart Kultur