Direkt zum Seiteninhalt springen

Najeneun deopgo bameneun chupgo

Hot In Day, Cold At Night
Filmstill aus „Hot in Day, Cold at Night“ von Park Song-yeol. An einem sonnigen Tag sitzen ein Mann und eine Frau an einem Bach. Der Mann trinkt etwas mit einem Strohhalm aus einem Plastikgefäß.
© Saranghaja
  • Regie

    Park Song-yeol

  • Republik Korea / 2021
    90 Min.

  • Originalsprache

    Koreanisch

NAJENEUN DEOPGO BAMENEUN CHUPGO, der zweite Spielfilm von Park Song-yeol und Won Hyang-ra, erzählt so zärtlich wie eindringlich und mit trockenem, nahezu absurdem Humor von einem Paar in finanziellen Schwierigkeiten, gespielt von Park und Won selbst, die den von Park inszenierten Film auch gemeinsam geschrieben und geschnitten haben. Mit sicherem Gespür für die Kleinigkeiten des Alltags folgt der Film seinen Figuren bei der Jobsuche und in den misslichen Arbeitsalltag, beobachtet sie dabei, wie sie Rabattcoupons ausschneiden, über ausstehende Rechnungen diskutieren, ihre Kreditkarten überstrapazieren, unnötige Ausgaben zu rechtfertigen versuchen und versteckte Fremdwährungsreserven eintauschen. In der Not geht den beiden schließlich jeglicher Zusammenhalt und jegliche Verantwortung füreinander verloren, sie lassen sich auf inoffizielle Kredite und heikle Vereinbarungen ein, die noch den letzten Rest Stabilität zu gefährden drohen. Der in Parks, Autos und Wohnungen gedrehte Film fängt mit dem Thema angemessen bescheidenen Mitteln sehr genau ein, was es bedeutet, von der Hand in den Mund zu leben – und präsentiert zwei neue inspirierende Stimmen des koreanischen Independent-Kinos. (Jesse Cumming)

Park Song-yeol, geboren 1981 in Seongnam, Südkorea. Er studierte Film. Sein Debüt Ga kkeum gureum entstand 2018. Najeneun deopgo bameneun chupgo ist sein zweiter abendfüllender Film.

Produktion Won Hyang-ra. Produktionsfirma Saranghaja (Seoul, Republik Korea). Regie Park Song-yeol. Drehbuch Park Song-yeol, Won Hyang-ra. Kamera Park Song-yeol. Montage Park Song-yeol, Won Hyang-ra. Sound Design Park Song-yeol. Ton Park Song-yeol, Ryu Han-gyu. Casting Won Hyang-ra. Executive Producer Won Hyang-ra. Koproduzent*in Park Song-yeol. Mit Won Hyang-ra, Park Song-yeol, Shin Won-woo, Lee Ji-yeon, Son Min-hui, Lee Tae-ri, Kim Hyo-jin, Seo Chul.

Filme: 2013: Bam gwa kkum / Night and Dreams (16 Min.). 2018: Ga kkeum gureum / Can We Just Love (70 Min.). 2021: Najeneun deobgo bameneun chubgo / Hot in Day, Cold at Night (90 Min.).

Bonusmaterial

  • Filmstill aus „Hot in Day, Cold at Night“ von Park Song-yeol. In einem Zimmer sitzt eine Gruppe von Menschen auf dem Boden um einen Geburtstagskuchen herum und klatscht.

    Essay

    Blair McClendons analysiert in „Abgebrannt“ Park Song-yeols bittere Komödie NAJENEUN DEOPGO BAMENEUN CHUPGO

  • Filmstill aus „Hot in Day, Cold at Night“ von Park Song-yeol. Eine Frau läuft auf dem Bürgersteig und telefoniert mit ihrem Handy. Neben ihr ist ein Zaun, an dem Rosen wachsen.

    Kommentar des Regisseurs

    Park Song-yeol über Minimalismus und gemeinschaftliches Arbeiten

Forum Programm 2022

Gefördert durch:

  • Logo des BKM (Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien)
  • Logo des Programms NeuStart Kultur