April 2010, kino arsenal

Die DEFA-Stiftung präsentiert

VERDAMMT, ICH BIN ERWACHSEN – DER DEFA-REGISSEUR ROLF LOSANSKY, 2009

Die DEFA-Stiftung beginnt ihre monatlich stattfindende Filmreihe mit folgendem Doppelprogramm: Die Regisseurin Dagmar Seume porträtiert in ihrem Dokumentarfilm VERDAMMT, ICH BIN ERWACHSEN – DER DEFA-REGISSEUR ROLF LOSANSKY (D 2009, Uraufführung, 12.4., zu Gast: Dagmar Seume, Rolf Losansky) den erfolgreichen DEFA-Kinder- und Jugendfilmregisseur Rolf Losansky. Seit 1963 hat er über 20 Kinder- und Jugendfilme inszeniert, die heute als Klassiker gelten. In Begegnung mit seinen Gefährten sowie in Konfrontation mit seinen Filmen und Archivmaterial sucht der Film nach biografischen, theoretischen und historischen Entscheidungspunkten. Anschließend: MORITZ IN DER LITFASSSÄULE (Rolf Losansky, DDR 1983, 12.4.) Niemand hat Zeit für Moritz. In der Schule steht es auch nicht gerade zum Besten. Moritz reißt einfach aus und zieht in eine Litfasssäule. Eine sprechende Katze, ein Zirkusmädchen und ein Straßenfeger werden seine neuen Freunde.