Direkt zum Seiteninhalt springen

Anthropocene: The Human Epoch

Filmstill aus ANTHROPOCENE: THE HUMAN EPOCH

Di 24.01.
18:00

  • Regie

    Jennifer Baichwal, Nicholas de Pencier, Edward Burtynsky

  • Kanada / 2018
    87 Min. / DCP / OF

  • Kino

    Arsenal 1

    zu den Ticketszu dem Kalender
  • 18.00: Vortrag von Robert Sinnerbrink (Macquarie University Sydney): „Ecocinema and Ecological Value: Documentary Ethics in the Anthropocene“ Vortrag in englischer Sprache Eintritt frei für den Vortrag 20.00: Film

Können uns Dokumentarfilme ökologische Werte vermitteln? Robert Sinnerbrink (Macquarie University Sydney) widmet sich dieser Frage in seinem Vortrag „Ecocinema and Ecological Value: Documentary Ethics in the Anthropocene“. Anhand von drei Filmen arbeitet er verschiedene dokumentarische Zugänge heraus: einen evidenzbasierten, argumentativen Ansatz (An Inconvenient Truth, USA 2006), einen poetisch-ästhetischen (Koyaanisqatsi, USA 1982) sowie eine Kombination dieser Ansätze. Dieser hybride Ansatz, der diskursive Argumente mit poetischem Ausdruck verbindet, findet sich etwa in ANTHROPOCENE: THE HUMAN EPOCH, den wir im Anschluss an den Vortrag zeigen werden. In solchen Filmen sieht Sinnerbrink das größte Potenzial, nachhaltig moralische und soziale Veränderung zu fördern. (Hannes Wesselkämper)
Die Cinepoetics Lectures sind eine Reihe der gleichnamigen Kolleg-Forschungsgruppe an der Freien Universität Berlin in Kooperation mit der Film­universität Babelsberg Konrad Wolf.

Gefördert durch:

  • Logo des BKM (Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien)
  • Logo des Programms NeuStart Kultur