Direkt zum Seiteninhalt springen

Arsenic and Old Lace

Arsen und Spitzenhäubchen
Filmstill aus ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN: Zwei Männer prosten einander zu, einer hat eine unheimlich aussehnde Narbe auf der Wange. Zwischen ihnen sitzt ein gefesselter und geknebelter Mann und blickt zu den beiden hoch.

Sa 20.04.
16:30

  • Regie

    Frank Capra

  • USA / 1941
    115 Min. / DCP / OF

  • mit

    Cary Grant, Peter Lorre, Edward Everett Horton

  • Originalsprache

    Englisch

  • Kino

    Arsenal 1

    zu den Ticketszu dem Kalender

Ich sehe was, was Du nicht siehst. Was den Zuschauer*innen verborgen bleibt, versetzt Cary Grant als Theaterkritiker Mortimer Brewster in einen Zustand des Schocks und katapultiert ihn im Bruchteil einer Sekunde in eine irreale Welt: Seine liebenswert-schrulligen Tanten betätigen sich mit erstaunlichem Erfolg als Giftmischerinnen! Sein harmlos erscheinender, sich für Roosevelt haltender Cousin erweist sich als Totengräber! All das muss Brewsters frisch Angetrauter tunlichst verborgen bleiben, wie natürlich auch die Ankunft seines von der Polizei gesuchten Bruders Jonathan, Opfer eines medizinischen Kunstfehlers, mitsamt chirurgisch versiertem Komplizen Dr. Einstein (Peter Lorre). Bekanntermaßen ist der Grat zwischen Normalität und Wahnsinn schmal. In der Welt von ARSENIC AND OLD LACE trennt die reale von der irrealen Welt einzig der Deckel einer Holztruhe. (mg)

Weitere Termine

Gefördert durch:

  • Logo des BKM (Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien)
  • Logo des Programms NeuStart Kultur