Direkt zum Seiteninhalt springen
Filmstill aus 7 P., CUIS., S.DE B... À SAISIR. Eine Frau sitzt in einer einfachen Küche, vor sich eine Menge aufgeschlagener Eier. Im Hintergrund ist ein Truthahn zu sehen.

Mi 22.06.
20:00

Das Kurzfilmprogramm 2 zeigt Filme, die jeweils in Reaktion auf eine Ausstellung entstanden sind.

Weitere Termine

  • Kurzfilmprogramm 2
    7 p., cuis., s. de b... à saisir
    Ydessa, les ours et etc ...
    Arsenal 1

  • Regie

    Agnès Varda

  • Frankreich / 1984
    27 Min. / DCP / OmE

  • Originalsprache

    Französisch

7 p., cuis., s. de b... à saisir

Im Dekor einer Ausstellung mit dem Titel Le vivant et l’artificiel, die 1984 im Hospiz St. Louis in Avignon stattfand und u.a. anatomische Modelle aus Wachs und Schädel aus Gips zeigte, drehte Varda diesen kurzen filmischen Essay, der die bewegte Geschichte eines alten, zum Verkauf stehenden Hauses voller Erinnerungen sowie der darin lebenden Familie eines Arztes erzählt – so wie Agnès Varda diese imaginiert. Die Bilder erinnern bisweilen an die Poesie des Surrealismus, vom Truthahn auf dem mit Gras bewachsenen Herd in der Küche bis zum mit weißen Federn ausgekleideten Badezimmer, in dem eine nackte alte Frau sitzt.

  • Regie

    Agnès Varda

  • Frankreich / 2004
    44 Min. / 35 mm / OmE

  • Originalsprache

    Französisch

Ydessa, les ours et etc ...

Partners (The Teddy Bear Project) war der Titel einer Ausstellung im Münchner Haus der Kunst, die Ende 2003 1.500 Fotografien präsentierte, die alle eine Gemeinsamkeit aufweisen: Auf jedem Foto ist ein Teddybär zu sehen – mit Kindern, einer ganzen Familie, nackten Frauen, Sportlern oder Soldaten –, zusammengetragen von der kanadischen Sammlerin, Kuratorin und Künstlerin Ydessa Hendeles. Inspiriert wurde sie von einer Fotografie ihres Cousins Szlamus Zweigel, der als Kind in Auschwitz ermordet wurde. Varda befragt Hendeles in Toronto zu ihren Motiven und zahlreiche Besucher*innen in der Ausstellung zu ihren Eindrücken.

Gefördert durch:

  • Logo des BKM (Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien)
  • Logo des Programms NeuStart Kultur