Direkt zum Seiteninhalt springen

Pather Panchali

Songs of the Little Road
Filmstill aus PATHER PANCHALI: Ein Junge wirkt, als würde er etwas beobachten und sich hinter einer Säule oder Holz verstecken.

Sa 10.08.
20:30

Der kleine Apu wächst in einem bengalischen Dorf in ärmlichen Verhältnissen in einer Brahmanen-Familie auf. Sein Vater Harihar ist ein Träumer, dessen Lebensfremdheit seine Familie in Armut hält, während seine Mutter Sarbajaya verzweifelt versucht, die Familie vor dem Hunger zu bewahren. Harihars große Pläne für seinen Sohn realisieren sich nicht. Zusammen mit seiner Schwester Durga durchstreift Apu die Umgebung des Dorfes, um die häusliche Misere zumindest für kurze Zeit zu vergessen. Als Satyajit Ray mit der Arbeit an seinem Filmdebüt begann, war er aufgrund zahlreicher Vorführungen der von ihm mitbegründeten Calcutta Film Society und einem Aufenthalt in London mit den Hauptwerken der ersten fünf Jahrzehnte der Kinogeschichte vertraut. Besonders Ladri di biciclette (Fahrraddiebe, Italien 1948) von Vittorio De Sica hatte ihn beeinflusst. Zweieinhalb Jahre lang drehte er mit Subrata Mitra (Kamera) und Bansi Chandragupta (Ausstattung) parallel zu seiner Tätigkeit als Werbegrafiker die Adaptation des gleichnamigen Romans von Bibhutibhushan Bandyopadhyay. Schon kurz nach seiner Premiere erlangte der Film weltweite Berühmtheit und gehört seitdem zu den Meilensteinen der Filmgeschichte. (gv)

Weitere Termine

Gefördert durch:

  • Logo des BKM (Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien)