Direkt zum Seiteninhalt springen

Magical History Tour – Terra surrealis

Filmstill aus SAJAT NOVA: Ein surrealistisches Tableau mit mehreren Figuren vor einem dunklen Hintergrund.

Bei Betrachtung der ersten Ausgaben des Forums der Berlinale (damals noch Internationales Forum des Jungen Films) in den frühen 70er Jahren fällt auf, dass der klassische filmische Surrealismus einige Jahre lang einen kleinen Schwerpunkt der jeweiligen filmhistorischen Exkurse innerhalb des Gesamtprogramms bildete: Gezeigt wurde Buñuels lange verbotener Film L’ÂGE D’OR, gefolgt von Surrealismus-affinen Arbeiten von Man Ray, Germaine Dulac und Maya Deren. Allesamt Filme, die Bretons Gedanken einer „sur-réalité“ – der Auflösung der beiden äußerlich so widersprüchlichen Zustände Traum und Wirklichkeit – aufnahmen, die radikal neue, visuelle Welten und entsprechende Seherfahrungen schufen, welche nicht selten auf erbitterten Widerstand von Seiten des Publikums stießen. Wir nehmen den damaligen Fokus zum Anlass, ausgehend von Beispielen des surrealistischen Films der 20er Jahre, den Blick auf surrealistisch anmutende Reperkussionen in der Filmgeschichte zu werfen und eine Auswahl von filmischen Expeditionen in unwirkliche, kunstvolle, fantastische (Alb-)Traumlandschaften zu präsentieren. (Milena Gregor)

vergangene Vorführungen

Oops, an error occurred! Code: 2024042300004333d663b5

Gefördert durch:

  • Logo des BKM (Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien)
  • Logo des Programms NeuStart Kultur