Ala Younis

High Dam
2017

15.2.–26.2. täglich 11:00–21:00, außer Do. 22.2.: 11:00–19:00 Akademie der Künste

2-Kanal-Videoinstallation, 7 Min. Arabisch, Englisch, Russisch.

In den frühen 1960er-Jahren bat Präsident Gamal Abdel Nasser den ägyptischen Regisseur Youssef Chahine, genannt „al-magnon“ (Der Verrückte), in die gerade gegründete Vereinigte Arabische Republik (VAR) zurückzukehren und Filme zu drehen. Chahine willigte ein und wurde mit der ersten VAR-UdSSR-Koproduktion beauftragt: Ein 70-mm-Spielfilm in Farbe über den Assuan-Staudamm. Sein Film An einem Tag am Nil wurde 1968 fertiggestellt und gleich abgelehnt. Chahine musste zahlreiche Änderungen vornehmen, bis der Film 1972 schließlich als Neuproduktion veröffentlicht wurde. Nach der Auflösung der Sowjetunion konnte er zugeben, dass er eine Kopie der ersten Version „gestohlen“ hatte. Er brachte sie 1997 als Once Upon a Time... The Nile heraus. Inzwischen schrieb Sonallah Ibrahim einen Roman, der auf den – aus seiner Sicht – wahren Ereignissen seiner Reise zum Staudamm im Jahre 1966 basiert. Und die Schauspielerin Magda kommentierte ihre Auftritte in Filmen, die die Beziehung zwischen VAR und UdSSR nachzeichnen.
High Dam gibt mittels Dias und Postern einen Einblick in die Politik dieser Zeit, den Propagandaapparat der VAR und der UdSSR und Chahines Versuche, die Zensur zu umgehen.

Ala Younis, geboren 1974 in Kuwait, ist Künstlerin. Ihre Projekte beschäftigen sich mit kollektiven Erfahrungen, die zu persönlichen werden und hinterfragen, wie das Archiv mit persönlichen Präferenzen spielt und wie seine Lücken und Fehler unsere Vorstellungskraft manipulieren. Ihre Projekte waren bei internationalen Biennalen und Ausstellungen zu sehen. 2013 war sie Kuratorin des ersten Länderpavillons von Kuwait bei der 55. Venedig Biennale und seit 2012 kuratiert sie das Museum of Manufactured Response to Absence, eine nomadische Museumssammlung, die als Antwort auf die Abwesenheit von Menschen und Dokumenten in Bezug auf die Geschichte der Palästinenser in Kuwait konzipiert wurde. Sie ist Mitgründerin der Publikationsinitiative Kayfa ta.

Produktion Ala Younis. Produktionsfirma Ala Younis (Amman, Jordanien). Regie Ala Younis.

Filme

2008: Nefertiti (12 Min.). 2009: Six Days (7 Min.). 2014: Chapters 1, 2 & 3 ‘from the impossibility of one page being like the other’ (3 Min., mit Oraib Toukan). 2017: High Dam.

Foto: © Ala Younis