april 2019, kino arsenal

Leben um jeden Preis – Retrospektive Bo Widerberg

Leidenschaftliches Aufbegehren, der Sturm und Drang des unbedingten Erzählen-Müssens brachten ihn zum Film, und in seinen 13 Langfilmen verwirklichte er seine Vision von einem Kino, das soziales Engagement und romantische Hingabe vereint, den Kampf des Menschen für ein würdevolles und selbstbestimmtes Leben in großen, klaren Bildern gestaltet, untersucht und feiert: Der schwedische Filmemacher Bo Widerberg (1930–1997) hinterließ ein schillerndes, facettenreiches Werk und galt schon zu Lebzeiten neben Ingmar Bergman und Victor Sjöström als einer der wichtigsten schwedischen Regisseure. Im Gegensatz zu ihnen ist sein Œuvre außerhalb seiner Heimat nur unzureichend bekannt. Wir zeigen es in einer Retrospektive vom 12. – 28. April.

april 2019, kino arsenal

Magical History Tour: Kleider in Bewegung – Kostüme, Stile und Mode im Film

Die Magical History Tour im April lädt ein zu einem Blick in die Ateliers internationaler Kostümbildner*innen, Modedesigner*innen und Künstler*innen aus sieben Jahrzehnten: Weiße Anzüge, rote Schuhe, schwarze Mäntel, dunkle Sonnenbrillen – in der Filmgeschichte findet sich so manches Kleidungsstück oder Accessoire, das auch außerhalb des filmischen Kontexts den gesamten Film in sich zu vereinen scheint. Doch noch bevor Kostüme diesen ikonischen Status erlangen, erzählen sie im Film Geschichten, verheißen ihren Trägern neues Leben, verdecken Abgründe, schaffen Atmosphären, prägen den Look, die Textur und nicht selten auch die Tonspur der Filme. Die dramaturgische, narrative, psychologische Funktion der Kostüme im Film ist unbenommen, wie auch ihr Einfluss auf Zeitgeist, Modetrends und -stile, die sie mitverantworten, kreieren, lancieren.

 

april 2019, kino arsenal

70 mm: SPARTACUS

Lose angelehnt an historische Begebenheiten um 74 v. Chr. erzählt Stanley Kubricks Monumentalfilm aus dem Jahr 1960 von einem Sklavenaufstand im antiken Rom, der seinen Anfang in einer Gladiatorenschule unter der Führung des thrakischen Sklaven Spartacus nimmt und sich zu einer landesweiten Bewegung auswächst. Die sozialrevolutionäre Utopie nach der Romanvorlage von Stalinpreisträger und KP-Mitglied Howard Fast und dem Drehbuch von Dalton Trumbo bedeutete den Durchbruch für Stanley Kubrick, der Anthony Mann nach einem Zerwürfnis mit dem Hauptdarsteller und Produzenten Kirk Douglas nach wenigen Drehtagen ersetzte. „Der einzige Film, über den ich nicht die absolute Kontrolle hatte“ beeindruckt mit seiner außergewöhnlichen Bildgestaltung und Choreografie der Massenszenen sowie einer All-Star-Besetzung mit u.a. Laurence Olivier, Jean Simmons, Charles Laughton, Peter Ustinov und Tony Curtis.

Wir zeigen die 1991 rekonstruierte, ungekürzte Originalfassung am 7. und am 22. April.

april 2019, berlinale forum

Kinostart "La Casa Lobo"

Mit LA CASA LOBO (Das Wolfshaus, Chile 2018) von Cristóbal León und Joaquín Cociña bringt arsenal distribution ab dem 4. April den Caligari-Preisträgerfilm aus dem Forum 2018 in die Kinos. Die Auszeichnung ermöglicht es nun, Cristóbal León mit seinem Film auf Tour zu schicken. Am 3.4. ist der Film im Berliner Wolf-Kino zu sehen; es folgen Termine in vielen Städten bundesweit.

märz 2019, living archive

Archive außer sich: Projekt-Webseite

Das vom Arsenal initiierte Projekt „Archive außer sich“ beschäftigt sich seit 2017 mit dem filmkulturellen Erbe und seinen Archiven. Aufbauend auf der Idee des Archivs als Ort der Produktion entstehen interdisziplinäre Forschungs-, Veranstaltungs- und Ausstellungsprojekte, die untersuchen, welche Gegenwart und Zukunft aus archivarischen Konstellationen entworfen werden können. Zusammen mit den Partnerinstitutionen Internationale Kurzfilmtage Oberhausen, Film Feld Forschung, Harun Farocki-Institut, SAVVY Contemporary, pong und dem Masterstudiengang „Filmkultur: Archivierung, Programmierung, Präsentation“ der Goethe-Universität Frankfurt gibt es nun eine gemeinsame Projekt-Website: archive-ausser-sich.de versammelt Neuigkeiten, Filmprogramme, Ausstellungen, öffentliche Sichtungen und Publikationen, die im Rahmen des Projekts entstehen.

kino arsenal: Retrospektive Pietro Germi

19:30 Kino 1


Signore e signori

Signore e signori Italien/F 1966
Mit Virna Lisi, Gastone Moschin, Franco Fabrizi
35 mm OmE 118 min

Einführung: Gerhard Midding
kino arsenal: Technologien der Gewalt

20:00 Kino 2


Lessons Of War

Welcome To The Desert Of The Real

Sheik Attack

Larvae Channel 2

Nation State

Chic Point

Body Of War

In The Name Of Kernel Series

Secret Strikes. Rabobank

Kriegsmaschinen
Lessons Of War Peggy Ahwesh USA 2014
Digital file ohne Dialog 5 min
Welcome To The Desert Of The Real Paolo Pedercini I 2009
Digital file ohne Dialog 6 min
Sheik Attack Eddo Stern Israel 2000
Digital file ohne Dialog 16 min
Larvae Channel 2 Wael Shawky Ägypten 2009
Digital file ohne Dialog 9 min
Nation State Larissa Sansour Palästina 2012
Digital file ohne Dialog 9 min
Chic Point Shariff Waked Palästina 2005
Digital file ohne Dialog 7 min
Body Of War Isabel Rocamora Spanien/GB 2010
Digital file ohne Dialog 20 min
In The Name Of Kernel Series Joan Leandre E/PL 2016
Digital file ohne Dialog 15 min
Secret Strikes. Rabobank Alicia Framis Spanien/NL 2004
Digital file ohne Dialog 7 min

Einführung: Piedad Solans und Maria Morata