Mai 2018, kino arsenal

Cinepoetics Lecture #6: Erhard Schüttpelz

Cinepoetics Lecture #6: Erhard Schüttpelz

Der Wunsch, die einseitige Beobachtung umzukehren, ist so alt wie die Anthropologie selbst. Unter den Filmemachern ist es Jean Rouch, der am konsequentesten die Inversion (post-)kolonialer Beobachtungsperspektiven in den Mittelpunkt stellte: durch improvisierte Spielfilme, die bereits die frühe Nouvelle Vague inspirierten und in ihrer Mischung aus Scherz und Ernst, Allegorie und Klamauk ihresgleichen suchen. In seinem Vortrag „Mai 1968 und die Umkehrung des ethnografischen Blicks“ führt Erhard Schüttpelz (Universität Siegen) in PETIT À PETIT(Jean Rouch, F 1971) ein, wo ein Geschäftsmann aus Niger die Pariser wie ein Anthropologe untersucht. Der Film wird im Anschluss gezeigt. Die Cinepoetics Lectures sind eine Reihe der gleichnamigen Kolleg-Forschergruppe an der Freien Universität Berlin. (cs/dd) (28.5.)

kino arsenal: Archive außer sich: Italien ’68

19:00 Kino 2


La follia (d)e(l)la rivoluzione

*La follia (d)e(l)la rivoluzione Der Wahnsinn der / und die Revolution
Franco Barbero, Claudio Caligari Italien 1976 16 mm OmU 73 min

kino arsenal: Magical History Tour: Production Design

19:30 Kino 1


Dorian Gray im Spiegel der Boulevardpresse

*Dorian Gray im Spiegel der Boulevardpresse Ulrike Ottinger
BRD 1984 Mit Veruschka von Lehndorff 35 mm OmE 152 min

kino arsenal: Technologien der Gewalt

21:00 Kino 2


Bit Plane

Embargo

As the Coyote Flies

Tehran-Geles

Grid Corrections

As Birds Flying

Bild ex machina
Bit Plane Bureau of Inverse Technology USA 1999 Digital file OF 14 min
Embargo Johann Lurf Österreich 2014 Digital file ohne Dialog 10 min
As the Coyote Flies Adrien Missika Schweiz 2014 Digital file ohne Dialog 14 min
Tehran-Geles Arash Nassiri F 2014 Digital file OmE 19 min
Grid Corrections Gerco de Ruijter NL 2016 Digital file ohne Dialog 3 min
As Birds Flying Heba Amin Ägypten 2016 Digital file OmE 7 min

Einführung: Maria Morata und Piedad Solans