Juni 2018, kino arsenal

Vaginal Davis präsentiert Contemporary Vinegar Syndrome

Vaginal Davis

Vaginal Davis ist zurück! Unsere Filmarchäologin taucht wieder auf – mit einem nagelneuen Programm! Als (stark riechendes) Essigsyndrom bezeichnet man den Zersetzungsprozess von Film, der durch eine chemische Reaktion des Trägermaterials Celluloseacetat mit feuchter Luft hervorgerufen wird (zu beobachten in einem Terrarium im Restaurant MARS). Doch ist das alles? Oder gibt es weitere Theorien im Zusammenhang mit dem Essigsyndrom, die es noch zu entdecken gilt? Gemeinsam mit Daniel Hendrickson erforscht Ms. Davis an mehreren Orten der Stadt Ursachen und Effekte von Alterungsprozessen. Die erste Ausgabe findet im Fichtebunker statt. Bitte beachten: Die Teilnahme erfordert eine Arsenal-Mitgliedschaft! Sie kann im Kino oder an der Abendkasse (Fichtestraße 6) erworben werden. Wer Filme vor dem Essigsyndrom retten will, kann dies zudem mit dem Erwerb einer Fördermitgliedschaft tun. (27., 28. & 29.6.)

kino arsenal: Cinepoetics Lecture #6: Erhard Schüttpelz

18:00 Kino 1


Vortrag von Erhard Schüttpelz

Vortrag von Erhard Schüttpelz (Universität Siegen):
„Mai 1968 und die Umkehrung des ethnographischen Blicks“
Eintritt frei

kino arsenal: Filmspotting: Erkundungen im Filmarchiv der Deutschen Kinemathek

19:00 Kino 2


Brigitta

*Brigitta Dagmar Knöpfel D 1994 DCP 80 min

Zu Gast: Dagmar Knöpfel
kino arsenal: Cinepoetics Lecture #6: Erhard Schüttpelz

20:15 Kino 1


Petit à petit

Petit à petit Jean Rouch Frankreich 1971
DCP OmE 96 min