Juli 2019, kino arsenal

Das Berliner Künstlerprogramm des DAAD präsentiert: Nelson Carlo De Los Santos Arias

COCOTE, 2017

Der aus der Dominikanischen Republik stammende Filmemacher Nelson Carlo De Los Santos Arias (*1985) setzt sich in COCOTE (2017) formal ambitioniert mit seinem Herkunftsland auseinander. Der gewaltsame Tod des Vaters führt Alberto, der bei reichen Leuten in der Hauptstadt arbeitet, zurück in sein Heimatdorf. Von seiner katholischen Familie hat er sich entfremdet – als konvertierter Evangelikaler lehnt er ihre Trauerrituale, die von kreolischen Praktiken durchwirkt sind, ab. Konflikte um Religion, Rache, Korruption und Gewalt prägen die Situation, was ästhetisch übersetzt wird in eine Konfrontation von Schwarzweiß und fiebrig glühenden Farben, wechselnden Bildformaten und kraftvollem Soundtrack. Als Director’s Choice läuft METEORLAR (2017) von Gürcan Keltek, der aktuelle Videos von Angriffen auf kurdische Städte mit archaischen Landschaften kombiniert. (bik) (3.7.)

kino arsenal: Zwei oder drei Dinge, 
die ich über 
Lateinamerika weiß

19:30 Kino 2


Patio

Blues Tropical

Umbrales

Ism, Ism

Esplendor do Martírio

Jícama

La zona intertidal

*Patio Glauber Rocha Brasilien 1959
16 mm ohne Dialog 13 min
Blues Tropical Poli Marichal Puerto Rico 1982
Digital file OmE 4 min
Umbrales Marie Louise Alemann Argentinien 1980
Digital file ohne Dialog 19 min
Ism, Ism Manuel DeLanda USA 1979
Digital file ohne Dialog 6 min
Esplendor do Martírio Sérgio Péo Brasilien 1974
Digital file ohne Dialog 10 min
Jícama Salvador Díaz Zubieta, Oscar Santos
Mexiko 1970 Digital file OmE 7 min
*La zona intertidal Guillermo Escalón, Manuel Sorto, Taller de los Vagos
El Salvador 1980 16 mm ohne Dialog 14 min

Einführung: Jesse Lerner und Luciano Piazza
kino arsenal: Berliner Premiere: LA FLOR

20:00 Kino 1


La Flor – Kapitel 1, Akt 1

La Flor – Kapitel 1, Akt 1
Mariano Llinás Argentinien 2018
Mit Elisa Carricajo, Pilar Gamboa,
Valeria Correa, Laura Paredes
DCP OmE 155 min