November 2019, kino arsenal

Filmspotting. Erkundungen im Filmarchiv der Deutschen Kinemathek

STAU – JETZT GEHT’S LOS, 1992

Thomas Heises Dokumentarfilm STAU – JETZT GEHT’S LOS (D 1992) über fünf rechtsradikale Jugendliche in Halle Anfang der 90er Jahre – die deutsche Wiedervereinigung lag noch nicht lange zurück – war seinerzeit hoch umstritten und scheint heute aktuell wie nie. Der Regisseur begleitet die jungen Männer in ihrem Alltag in der ehemaligen sozialistischen Mustersiedlung der Stadt und versucht, in langen Gesprächen nach den Ursachen ihrer politischen Auffassungen zu forschen. Da der Film auf jeglichen Kommentar und wertende Aussagen verzichtet, wurde Heise vorgeworfen, den Rechtsradikalen eine Bühne für ihre Ansichten zu bieten und sie eher als Opfer denn Täter zu zeichnen. Ralph Eue, Kurator der Retrospektive des Festivals DOK Leipzig, stellt den kontrovers diskutierten Film als Nachspiel des diesjährigen Festivals vor. (ah) (25.11.)

kino arsenal: AFRIKAMERA 2019: Africa Lusofonia

18:00 Kino 1


Dying for Gold

Dying for Gold Catherine Meyburgh, Richard Pakleppa
Südafrika/Lesotho/Mosambik/Swasiland 2018
DCP OmE 99 min
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung
Eintritt frei

kino arsenal: Werkschau 
Peter Lilienthal (2)

19:00 Kino 2


Das Autogramm

*Das Autogramm BRD/F 1984
DCP 94 min

kino arsenal: AFRIKAMERA 2019: Africa Lusofonia

20:00 Kino 1


Pas d’or pour Kalsaka

Pas d’or pour Kalsaka Michel K. Zongo
Burkina Faso/D 2019 DCP OmE 80 min

In Anwesenheit des Regisseurs Michel K. Zongo
Moderation: Dija Mambu (Journalistin)
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung
Eintritt frei