November 2019, kino arsenal

Cinepoetics Lecture #12: Patricia Pisters

ÉVOLUTION, 2015

Das Horrorgenre ist seit jeher mit Fragen des Geschlechts befasst. Diese reichen von der „Jungfrau in Nöten“ des klassischen Horrors, die von einem männlichen Monster gefangen gehalten wird, bis zum „abjekten Monströs-Femininen“ und dem „Final Girl“ im modernen Horrorfilm der 70er und 80er Jahre, wie sie von Barbara Creed und Carol Clover in ihren bedeutenden feministischen Studien analysiert wurden. Erst im neuen Jahrtausend aber haben Regisseurinnen damit begonnen, sich die Horrorästhetik in eigenen Filmen aktiv anzueignen. In ihrer Lecture „A Trail of Blood. Women Directors and the Poetics of Horror“ befragt Patricia Pisters (University of Amsterdam) die Arbeiten zeitgenössischer Filmemacherinnen, die „Poetiken des Horrors“ neu einsetzen und so alternative Perspektiven auf die Themen des Genres eröffnen. Im Anschluss wird ÉVOLUTION (Lucile Hadzihalilovic, F/E/B 2015) gezeigt. Die Cinepoetics Lectures sind eine Reihe der gleichnamigen Kolleg-Forschungsgruppe an der Freien Universität Berlin. (mu) (25.11.)

kino arsenal: Magical History Tour – Exzess und Opulenz

19:00 Kino 2


Sajat Nova

Sajat Nova Die Farbe des Granatapfels Sergej Paradschanow
UdSSR/Armenische SSR 1969 DCP OmU 79 min
Restored in 2014 by Cineteca di Bologna/L’Immagine Ritrovata and The Film Foundation’s World Cinema Project, in association with the National Cinema Centre of Armenia and Gosfilmofond of Russia. Restoration funding provided by the Material World Charitable Foundation and The Film Foundation.

kino arsenal: Arbeit an der Erinnerung – Die Filme von Rithy Panh

20:00 Kino 1


Les tombeaux sans noms

Les tombeaux sans noms Graves Without a Name
Kambodscha/F 2018 DCP OmE 115 min