Juli 2021, kino arsenal

21 archives

THE ILLINOIS PARABLES, 2015

Unter dem Titel 21 sunsets lädt das HKW zu Sommerabenden mit Konzerten, Lesungen, Performances und Filmen unter freiem Himmel ein. Das Arsenal ist wieder mit dabei: 21 archives versteht Filme bzw. Filmprogramme selbst als Archivräume. Found Footage, d.h. die Aneignung und Montage von vorgefundenem Material ist als filmisches Verfahren weit verbreitet. 21 archives untersucht darüber hinaus die Möglichkeiten, die entstehen, wenn sich jenes Verfahren von seinen Grundlagen löst: Wird das verwendete Material nicht gefunden, sondern erst hervorgebracht (vielleicht, weil die eigene Perspektive im Bestehenden nicht vorkommt), oder sind es keine Bilder und Töne, die übernommen werden, sondern etwas anderes (z.B. Körpererfahrungen oder Strategien der Verknüpfung), dann wird die Archivpraxis zu einer Praxis des Neugestaltens, das Archiv zu einem Ort der radikalen Kritik und der gelebten Entwürfe. Das Archiv wird zum Kino, das Kino zum Archiv. Zusammengehalten wird das Programm durch 21 planetarische Ereignisse. (stss)

Mit Filmen von Kenneth Anger, Vartan Avakian, James Benning, Sofie Benoot / Lisbeth De Ceulaer / Isabelle Tollenaere, Joshua Bonnetta, Dagie Brundert, Viera Čákanyová, Tom Callemin, Arthur & Corinne Cantrill, Anouk De Clercq / Tom Callemin, Madhusree Dutta, Susan Dyal, Martin Ebner, Morgan Fisher, Juliane Henrich, Emily Jacir, Ken Jacobs, Evan Johnson, Salomé Jashi, Larissa Sansour / Soren Lind, Maha Maamoun, Guy Maddin, Marie Menken, Peter Miller, Avi Mograbi, Matthias Müller, Petna Ndaliko Katondolo, Bärbel Neubauer, Jonathan Perel, Walid Raad / The Atlas Group, Marta Rodríguez, Constanze Ruhm, Sharon Sandusky, Larissa Sansour / Soren Lind, Philip Scheffner, Deborah Stratman, Take to the Sea (Lina Attalah & Mohamed A. Gawad), Jerry Tartaglia, Clarissa Thieme, Nishikawa Tomonari, Celeste Vargas, Javier Fernández Vázquez, Anton Vidokle, Akram Zaatari. Mit Einführungen, teilweise in Anwesenheit der Filmemacher*innen. Zur Eröffnung am 15.7. ist Philip Scheffner zu Gast. Am 1.8. präsentiert Erika Balsom ihr Buch „Ten Skies“ zum gleichnamigen Film von James Benning. (15.7.–15.8.)

kino arsenal: Archival Assembly #1

09:30 silent green Kulturquartier


Symposium „After the Archive“

Symposium „After the Archive“
in Zusammenarbeit mit der Goethe-Universität Frankfurt

9.30–9.45h Einführung mit Sonia Campanini (Goethe-Universität Frankfurt), Stefanie Schulte Strathaus 

9.45–10h
Grußwort: Andreas Görgen (Leiter der Abteilung für Kultur und Kommunikation im Auswärtigen Amt)

10–11.30h
Transnational Cooperation and Decolonial Strategies in Film Culture Institutions
Mit: June Givanni (Pan African Cinema Archive), Giovanna Fossati (Eye Filmmuseum, University of Amsterdam), Erica Carter (King’s College London), Tom Rice (University of St Andrews), Brigitta Kuster (Humboldt-Universität Berlin), Rebecca Ohene-Asah (National Film and Television Institute [Accra-Ghana]), Moderation: Stefanie Schulte Strathaus

11.45–12.45h
Transnational Cooperation and Decolonial Strategies in Film Culture Institutions – Project „Film Culture and Archival Studies“ Master’s Program (University of Jos, Nigerian Film Corporation)
Mit: Chidia Maduekwe (Nigerian Film Corporation), Jeremiah Methuselah (National Film Institute, Nigeria), Tanko Ishaya (University of Jos), Nancy King (University of Jos), Ellen Harrington (DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum), Stefanie Schulte Strathaus, Didi Cheeka (Lagos Film Society), Moderation: Vinzenz Hediger (Goethe-Universität Frankfurt)

14–15.30h
What Do We Train for? Future Roles in Film Archiving and Curating
Mit: Ellen Harrington, Michael Loebenstein (Österreichisches Filmmuseum), Nancy King, Juana Suárez (New York University), Pablo La Parra Pérez (Elías Querejeta Zine Eskola), Simone Venturini (Università degli Studi di Udine), Moderation: Sonia Campanini

15.45–17.15h
Film Curatorship Between Theory and Practice
Mit: Janet McCabe (Birkbeck University of London), Marc-André Schmachtel (Goethe-Institut), Stefanie Schulte Strathaus, Madhusree Dutta (Akademie der Künste der Welt Köln), Aboubakar Sanogo (Carleton University, African Film Festival of Ottawa), Jihan El-Tahri (Dox Box), Moderation: Erica Carter

 

Eintritt frei, Anmeldung unter archive@arsenal­-berlin.de
kino arsenal: Archival Assembly #1

19:00 Kino 1


Kulba na barna

Kulba na barna Brendan Shehu Nigeria 1992
35 mm OmE 104 min 
Kopie aus dem National Film, Video and Sound Archive der Nigerian Film Corporation (NFC), Jos

Zu Gast: Didi Cheeka (Lagos Film Society)
kino arsenal: Archival Assembly #1

22:00 Open­-Air­-Kino im Haus der Kulturen der Welt


Töchter zweier Welten

*Töchter zweier Welten Serap Berrakkarasu BRD 1990
DCP OmE 60 min
Premiere der digital restaurierten Fassung