November 2018, kino arsenal

FilmDokument: NATIONALITÄT: DEUTSCH

NATIONALITÄT: DEUTSCH, 1990

Die Schulchronik eines Dorfschullehrers aus der Altmark diente dem DEFA-Dokumentarfilmregisseur Karl Gass 1990 als Grundlage für seinen letzten Film. Albert Linnecke, geboren 1889, gestorben 1954, verschlägt es während des Ersten Weltkriegs als Aushilfslehrer nach Rindtorf. In seinen Aufzeichnungen stehen Schulausflüge neben politischen Ereignissen und dem wirtschaftlichen Auf und Ab in Kriegs- und Friedenszeiten – fast vier Jahrzehnte deutscher Zeit- und Mentalitätsgeschichte, betrachtet durch die Augen eines Mannes, der sich mit wechselnden politischen Systemen stets arrangierte. Nach Fertigstellung des Films verlegte sich Gass nach 40 Jahren Dokumentarfilm auf das Verfassen von Büchern zur preußischen Geschichte. Einführung: Fabian Tietke
Eine Veranstaltung von CineGraph Babelsberg in Zusammenarbeit mit dem Bundesarchiv-Filmarchiv und der Deutschen Kinemathek. (ft) (12.11.)

kino arsenal: Archival Assembly #1

10:00 Im Sinema Transtopia


Found Futures III: Archiv als Autobiografie

Found Futures III: Archiv als Autobiografie „Die fünfte Wand“
Zu Gast: Mareike Bernien und Merle Kröger Die Baalbeck Studios und „The Tokyo Reels“
Zu Gast: Monika Borgmann, Ayman Nahle, Sandra Schäfer und Mohanad Yaqubi

Eintritt frei
kino arsenal: Archival Assembly #1

13:45 Kino 1


Mapping Lessons

Mapping Lessons Philip Rizk Ägypten 2020
DCP OmE 60 min

kino arsenal: Archival Assembly #1

16:15 Kino 1


Mediateca Onshore: Projektpräsentation

Mediateca Onshore: Projektpräsentation

Mit Filipa César, Flora Gomes, Marinho de Pina Eintritt frei
kino arsenal: Archival Assembly #1

18:45 Kino 1


Po di sangui

Po di sangui  Der Blutbaum. Flora Gomes Guinea­-Bissau 1996
35 mm OmU 90

Zu Gast: Flora Gomes
kino arsenal: Archival Assembly #1

21:30 Kino 1


Sambizanga

Sambizanga Sarah Maldoror Angola/Frankreich 1972
DCP OmE 96 min
Digital restauriert von der Cineteca di Bologna und dem World Cinema Project der Film Foundation

Einführung: Cecilia Cenciarelli (Cineteca di Bologna)