Oktober 2021, kino arsenal

70 mm: ALIENS

ALIENS, 1986

57 Jahre nachdem ein Alien die Besatzung des Raumschiffs Nostromo getötet hat, wird die einzige Überlebende, Offizier Ellen Ripley (Sigourney Weaver), in der Hyperschlaf-Kabine eines kleinen Rettungsschiffs in der Weite des Weltalls gefunden. Auf der Raumstation, wo man ihren Schilderungen der schrecklichen Ereignisse nicht glauben will, erfährt sie, dass der Planet LV-426, auf dem die Mannschaft der Nostromo auf die Alien-Eier gestoßen war, seit 20 Jahren für Kolonisationszwecke bewohnbar gemacht wird. Als einige Zeit später der Kontakt zu dieser Kolonie abreißt, wird ein Suchtrupp von Elite-Soldaten unter Ripleys Führung zum Planeten gesandt. Während der erste Teil der Tetralogie, Ridley Scotts Alien (GB/USA 1979), nach einer klassischen Horrorfilmdramaturgie funktionierte und von dunkelgrünen Farbtönen bestimmt war, verschob James Cameron im 2. Teil ALIENS (Aliens – Die Rückkehr, USA 1986) das Farbspektrum zu leuchtendem Blau und die Genreanteile in Richtung Actionfilm. (hjf) (1.10.)

kino arsenal: „The gatekeepers exist to be overthrown.“ 
Amos Vogel – Reprisen und Repliken

20:00 Kino 1


The Private Life of a Cat

Las Hurdes

Mother’s Day

The Private Life of a Cat Alexander Hammid, Maya Deren
USA 1945 16 mm ohne Dialog 22 min
*Las Hurdes Land Without Bread Luis Buñuel
Spanien 1933 16 mm OmE 28 min
Mother’s Day James Broughton, Frank Stauffacher
USA 1948 16 mm OF 15 min