August 2014, living archive

Filmmakers' Choice: "Still Life" und "At Land"

STIEF, 1988

In unserer Reihe Filmmakers' Choice präsentiert Sabine Schöbel am 11. August ein Programm, in dessen Zentrum Maya Derens AT LAND (USA 1944) und Jenny Okuns STILL LIFE (USA 1976) stehem. Zwischen diesen beiden Klassikern der Experimentalfilmgeschichte lässt sich ein Netz zentraler Fragen zu filmischer Ästhetik und filmischer Narration aufspannen, in das sich andere kurze Arbeiten einfügen: von Christine Noll Brinckmann, die zu beiden Filmen ausführliche Texte veröffentlicht hat, DER FATER und STIEF, von Sabine Schöbel LUPINEN LÖSCHEN, BERTHA'S CHILDREN von Grahame Weinbren und Roberta Friedman, Pat O'Neills FOREGROUNDS und Margret Taits PORTRAIT OF GA. Themen sind die Zeit und die "physische Wirklichkeit", der strukturelle Film und die Malerei, die drei Lebensalter, eine weibliche Ästhetik und die Identität der Künstlerin.