Oktober 2016, living archive

FU-Vorlesungsreihe: Die Filmwissenschaft, das Archiv und die Differenz

JAWS, 1974

Die Vorlesung von Sabine Nessel (Seminar für Filmwissenschaft der FU) fragt nach der Relevanz von Archiven für die filmhistoriografische Forschung und begibt sich dafür selbst ins Archiv. Worin unterscheiden sich Filmhistoriografie und Filmarchäologie? Welche Kräfte entfaltet die Begegnung von universitärer Filmwissenschaft mit der Sammlung einer Filminstitution? Entlang der Begriffe Filmwissenschaft, Archiv und Differenz werden Filme aus dem Archiv des Arsenals je spezifisch vorgestellt. Den Auftakt macht am 25. Oktober der Tierhorror-Klassiker JAWS (Der weiße Hai, Steven Spielberg, USA 1974) wird die anthropologische Urangst des Gefressenwerdens vor der Kulisse eines Badestrands effektvoll durchgespielt. Der Film wird als 35-mm-Kopie in der (als legendär geltenden) deutschen Synchronfassung aus dem Jahr 1975 gezeigt. Die Vorlesungsreihe läuft bis Februar 2017 und ist für alle Interessierten offen.