November 2018, kino arsenal

KinoPolska

Je ein Film über und von Michał Waszyński, einem polnischen Regisseur mit bewegter Geschichte. DER PRINZ UND DER DYBBUK (Elwira Niewiera, Piotr Rosołowski, Polen/D 2017, 7.11., zu Gast: P. Rosołowski) Waszyński war ein Meister der Verwandlung: vom Filmemacher zum Frontkameramann, vom Produzenten für Hollywood-Großproduktionen zum Prinzen. Zu seinen wichtigsten Filmen gehörte Der Dybbuk (1937), der auf einer alten jüdischen Legende basiert und ein rares Zeugnis des jiddischen Kinos in Polen ist. Dank akribischer Recherchen in Polen, in der Ukraine, den USA, in Italien, Israel und Spanien konnten Niewiera/Rosołowski einige Spuren des geheimnisvollen Überlebenskünstlers freilegen. BOHATEROWIE SYBIRU (Die Helden Sibiriens, M. Waszyński, PL 1936, 8.11., Einf.: P. Rosołowski) Propagandistischer Abenteuerfilm um Angehörige einer polnischen Garnison, die im Winter 1918 in einer sibirischen Kleinstadt von der Unabhängigkeitserklärung in Polen hören. Der Kampf fern der Heimat beginnt … (mg)

kino arsenal: Das lebende Wort – Die Filme von Eugène Green

19:00 Kino 1


Le monde vivant

Le nom du feu

Le monde vivant The Living World
F/Belgien 2003 35 mm OmE 75 min
Vorfilm: Le nom du feu F 2002
35 mm OmU 20 min
Kopie der Cinémathèque française

kino arsenal: KinoPolska

19:30 Kino 2


Der Prinz und der Dybbuk

Der Prinz und der Dybbuk
Elwira Niewiera, Piotr Rosołowski Polen/D 2017
DCP OmU 82 min

Zu Gast: Piotr Rosołowski
kino arsenal: Das lebende Wort – Die Filme von Eugène Green

21:00 Kino 1


Le pont des Arts

Le pont des Arts The Bridge of Arts F 2004
Mit Natacha Régnier, Jérémie Renier
35 mm OmE 127 min