Mai 2019, kino arsenal

Lana Gogoberidse zu Gast

RAMDENIME INTERWIU PIRAD SAKITCHEBSE, 1978

Unter dem Titel „Ich trank Gift wie kachetischen Wein“ ist soeben die Autobiografie der georgischen Regisseurin Lana Gogoberidse (*1928) auf Deutsch erschienen. Wir präsentieren das Buch in einer Lesung mit anschließender Vorführung von RAMDENIME INTERWIU PIRAD SAKITCHEBSE (Einige Interviews zu persönlichen Fragen, Lana Gogoberidse, UdSSR/Georgien 1978), der vor Kurzem auf DVD erschienen ist. Die Protagonistin Sofiko interviewt als Journalistin unterschiedlichste Frauen zu ihren Lebensbedingungen und Wünschen und bemüht sich gleichzeitig selbst um eine fragile Balance zwischen beruflicher Erfüllung und familiären Pflichten. Feinfühlig erzählt Lana Gogoberidse in dokumentarisch anmutendem Stil und mit dynamischer Kameraführung von der Verzahnung des Privaten mit dem Politischen. Mit seinem Fokus auf die alltäglichen Kämpfe einer emanzipierten Frau gilt EINIGE INTERVIEWS ZU PERSÖNLICHEN FRAGEN als einer der ersten feministischen Filme der Sowjetunion. (al) (1.5.)

kino arsenal: Die DEFA-Stiftung präsentiert: Regisseurinnen der DEFA

19:00 Kino 2


Gundula – Jahrgang ’58

35 Fotos – Familienalbum einer jungen Frau – Kinobox (1985/39)

Die Älteste – Vermächtnis einer 108-Jährigen

Gundula – Jahrgang ’58 Gitta Nickel DDR 1982 35 mm 59 min
35 Fotos – Familienalbum einer jungen Frau – Kinobox (1985/39)
Helke Misselwitz DDR 1985 35 mm 6 min
Die Älteste – Vermächtnis einer 108-Jährigen
Leonija Wuss-Mundeciema DDR 1986 35 mm 16 min

Zu Gast: Cornelia Klauß und Ralf Schenk
kino arsenal: Magical History Tour: Kleider in Bewegung – Kostüme, Stile und Mode im Film

20:00 Kino 1


Morocco

Dress Rehearsal & Karola 2

Morocco Josef von Sternberg USA 1930
Mit Marlene Dietrich, Gary Cooper, Adolphe Menjou
DCP OF 91 min
Vorfilm: *Dress Rehearsal & Karola 2
Christine Noll Brinckmann
BRD 1980 16 mm 14 min

kino arsenal: Die DEFA-Stiftung präsentiert: Regisseurinnen der DEFA

21:00 Kino 2


Wir lassen uns scheiden

Wir lassen uns scheiden Ingrid Reschke
DDR 1967 DCP 90 min