Dezember 2019, kino arsenal

Vaginal Davis präsentiert Contemporary Vinegar Syndrome

DIVA, 1981

Für ihr Weihnachtsspecial kehren die Archivar*innen Vaginal Davis und Daniel Hendrickson, die sonst an verschiedenen Orten der Stadt dem Contemporary Vinegar Syndrome auf der Spur sind, zurück ins Arsenal. Präsentiert wird DIVA von Jean-Jacques Beineix, der Kultfilm aus dem Jahr 1981. Jules ist Postbote, Opernliebhaber und ein Fan der weltberühmten Diva Cynthia Hawkins. Während eines Konzerts der Sängerin fertigt er heimlich einen Mitschnitt an. Durch eine Verwechslung des Bands gerät er in unerwartete Schwierigkeiten. „DIVA ist ohne Zweifel einer der wichtigsten europäischen Filme der frühen achtziger Jahre: Stilistisch ausgefeilt bis manieriert, katapultierte der Thriller voller Zitate und Querverweise den französischen Film in die Gegenwart und fügte Märchenhaftes, Film-Noir-Referenzen und die neonblaue Pop-Ästhetik des New Wave zu einem Gesamtkunstwerk zusammen, das Maßstäbe setzte.“ (J. Kurz) (stss) Freier Eintritt für Mitglieder, die Mitgliedschaft kann an der Kasse erworben werden. (18.12.)

kino arsenal: Retrospektive Kenji Mizoguchi

19:30 Kino 1


Naniwa ereji

Naniwa ereji Osaka Elegy Japan 1936 Mit Isuzu Yamada
35 mm OmE 69 min
Kopie des National Film Archive of Japan

kino arsenal: Vaginal Davis präsentiert Contemporary Vinegar Syndrome

20:00 Kino 2


Diva

*Diva Jean-Jacques Beineix Frankreich 1981
35 mm OmU 117 min
Zeitgenössische Kopie mit Farbveränderungen

Präsentiert von Vaginal Davis
Mit anschließenden Drinks
Nur für Mitglieder, Mitgliedschaft an der Abendkasse erhältlich