März 2020, kino arsenal

Die DEFA-Stiftung präsentiert: Herbert Köfer zum 99. Geburtstag

EIN POLTERABEND, 1955

Am 17. Februar feiert der derzeit dienstälteste aktive deutsche Schauspieler Herbert Köfer seinen 99. Geburtstag. Köfer kann auf eine über 70-jährige Theater-, Film- und Fernsehkarriere mit weit mehr als 300 Rollen zurückblicken. Anlässlich seines Ehrentages gibt die DEFA-Stiftung Herbert Köfer eine Carte blanche. In DENK BLOSS NICHT, ICH HEULE (Frank Vogel, 1965) spielt Köfer Rektor Röhle, der über die Rückkehr eines Aussteigers an die Schule zu entscheiden hat. Der Film, der ein kritisch-realistisches Bild der DDR-Jugend zeichnet, wurde im Zuge des 11. Plenums des Zentralkomitees der SED verboten und erlebte erst 1990 seine Premiere.
Curt Bois’ Farbfilm EIN POLTERABEND (1955) erzählt eine Posse um den Berliner Humoristen Adolf Glasbrenner (1810–1876), genannt Brennglas. Köfer spielt den lispelnden Rittmeister von Blötzow, den er zuvor bereits im gleichnamigen Bühnenstück verkörperte, das 1952 am Deutschen Theater ebenfalls von Curt Bois inszeniert wurde. (pz) Zu Gast: Herbert Köfer (2.3.)

kino arsenal: Die DEFA-Stiftung präsentiert: Herbert Köfer zum 99. Geburtstag

19:00 Kino 2


Denk bloß nicht, ich heule

Denk bloß nicht, ich heule Frank Vogel DDR 1965
Mit Jutta Hoffmann, Hans Hardt-Hartloff, Peter Reusse
35 mm 93 min

Zu Gast: Herbert Köfer, Moderation: Ralf Schenk
kino arsenal: 50. Forum

19:30 Kino 1


Ouvertures

Ouvertures The Living and the Dead Ensemble
GB/F 2020 OmE 132 min

kino arsenal: Die DEFA-Stiftung präsentiert: Herbert Köfer zum 99. Geburtstag

21:00 Kino 2


Ein Polterabend

Ein Polterabend Curt Bois
DDR 1955 35 mm 86 min