Juli 2006, kino arsenal

arsenal experimental proudly presents: Michael Snow’s Sshtoorrty or Short Story

SSHTOORRTY (Michael Snow, CA 2005)

Aus dem Programm „Forum expanded“ der diesjährigen Berlinale hat arsenal experimental die neue Arbeit des kanadischen Filmemachers, Künstlers und Musikers Michael Snow übernommen. SSHTOORRTY (in Worten: SHORT STORY, 2005) heißt der 35mm-Film, weil er etwas versucht, was Snow in seiner langen Karriere noch nie gemacht hat: einen narrativen Film. Und wie die meisten beginnt er mit einem Kurzfilm. In einer dreiminütigen Szene liefert ein Künstler ein Bild in die Wohnung seiner Geliebten und wird dabei mit dem eifersüchtigen Ehemann konfrontiert. Es kommt zu Gewalt. Snow faltet die Szene nach ihrer Fertigstellung wie einen Brief in der Mitte zusammen: Anfang und Ende liegen übereinander. Dahinter liegt eine Wiederholungsstruktur, die einen klassischen Kurzfilm zum zwölffachen Loop werden lässt. Der Kinoraum selbst bildet das Vorher und Nachher, das sonst durch ein abendfüllendes Kurzfilmprogramms erzeugt wird. (Sonntags, 20 Uhr)