Januar 2017, living archive

Öffentliche Sichtung – 
Das Harun Farocki Institut präsentiert

DARK SPRING, 1979

Ingemo Engströms Abschlussfilm DARK SPRING (BRD 1970) entstand an der Hochschule für Fernsehen und Film München, an der sie ab 1967 studierte. Nach der Premiere auf dem Festival in Mannheim schrieb Uwe Nettelbeck in der Filmkritik: "Filme wie DARK SPRING […] übersetzen sich nicht in die Sprache derer, denen zu solchen Filmen sofort alles einfällt […] DARK SPRING ist darüber hinaus der Film einer Frau und ein Frauenfilm, in dem Frauen etwas sagen, vor allem: wie sie es sehen." Harun Farocki sah den Film 1971 bei der Hamburger Filmschau. In den darauffolgenden Jahren arbeitete er eng mit Engström zusammen. Gemeinsam drehten die beiden 1975 den Film "Erzählen". Wir kennen DARK SPRING noch nicht, deshalb wollen wir ihn in einer öffentlichen Sichtung am 7. Januar zeigen.