März 2021, berlinale forum

FIPRESCI-Preis für "Esquí"

ESQUÍ von Manque La Banca

Der diesjährige Preis des internationalen Verbands der Filmkritik („Fédération Internationale de la Presse Cinématographique“, FIPRESCI) für einen Film aus dem Forum geht an ESQUÍ von Manque La Banca.

Die Jury-Mitglieder Dieter Wieczorek (Frankreich), Lucy Virgen (Mexiko) und Ramy Hassan Aldelrazek (Ägypten) begründen ihre Entscheidung wie folgt:

Esquí lädt den Betrachter zu einem breiten Panorama von Situationen, Porträts, Landschaften, Kontexten und unerklärlichen Sequenzen ein, die als offene Metaphern in oft überraschenden und herausfordernden Bildern funktionieren. Auf diese Weise umgeht Regisseur Manque La Banca jede mögliche Rekonstruktion eines roten Fadens und der Zuschauer verliert sich schnell in den Bildern. Plötzlich konfrontiert er sich selbst mit harscher, aus dem Off gesprochener Kritik an einer bestimmten Art des zeitgenössischen Filmemachens. Infolgedessen ändert er erneut den Einschlag, bietet nun einen politischen Kontext an, um ein noch komplizierteres Tableau zu schaffen. Durch eine brillante Art des Schnitts gelingt Esqui ein elegantes Spiel mit der Komplexität.“