Aus der Ferne

From Far Away

Thomas Arslan

Deutschland 2006

13.02. 19:00 Delphi Filmpalast (dt. UT)
15.02. 10:00 CinemaxX 3 (engl. UT)
16.02. 17:30 Arsenal 1 (dt. UT)
17.02. 19:00 CineStar 8 (engl. UT)

Download Katalogseiten (PDF)

 

"Aus der Ferne" dokumentiert die Reise, die Thomas Arslan im Mai und Juni 2005 durch die Türkei unternahm. Die Route führt über Istanbul und Ankara in den Südosten des Landes nach Gaziantep, von dort weiter nach Osten über Diyarbakir und Van bis nach Dogubayazit nahe der iranischen Grenze. Arslan hat Eindrücke abseits der geläufigen Motive festgehalten: Impressionen vom Alltag in den westlichen Städten, aber auch von den vor kurzem noch umkämpften Regionen im Osten des Landes. Er wollte keine journalistische Reportage machen, sondern einen ganz persönlichen Blick auf die Türkei werfen, die ihm seit seiner Jugend vertraut ist. "Filmemachen bedeutet für mich nicht, Ideen zu haben, sondern genau zu sein. Das Schwierige ist, vom Gesehenen und nicht von etwas Vorgefertigtem auszugehen. Ich wollte dem Zuschauer ein Bild von der Türkei vermitteln, das sich nicht sofort mit einer Theorie verbindet oder die bloße Illustration von etwas zuvor schon Gewusstem ist. Dazu mußte ich meinen Blick für einfache, konkrete Dinge und für das tägliche Leben öffnen. Mir war klar, dass dieser Film erst nach und nach beim Drehen entstehen würde, dass ich aber bereits mit den ersten Einstellungen eine Richtung vorgeben würde. Dabei wollte ich möglichst wenig in das Geschehen vor der Kamera eingreifen. Die Dinge sollten sich selbst erzählen." Thomas Arslan

 

Thomas Arslan, geb. 1962 in Braunschweig. Grundschule in Ankara, Abitur in Essen, Zivildienst in Hamburg, Filmstudium an der DFFB in Berlin. Seit 1992 Drehbuchautor und Filmemacher. Im Forum mit sei­nen beiden Spielfilmen "Dealer" (1999) und "Der schöne Tag" (2001). "Aus der Ferne" ist sein erster abendfüllender Dokumentarfilm.

 

Produktion: Pickpocket Filmproduktion, ZDF/3sat

Weltvertrieb: Pickpocket Filmproduktion

Deutscher Verleih: Peripher Filmverleih

Kamera: Thomas Arslan

Ton: Andreas Mücke-Niesytka

Schnitt: Bettina Blickwede

Mischung: Martin Steyer

Format: 35mm (gedreht auf Super16), 1:1.66, Farbe

Länge: 89 Minuten, 25 Bilder/Sek.

Sprachen: Deutsch, Türkisch