Tangier 8

Tangier 8:
Ivan Boccara & Carla Faesler, Akram Zaatari & Liliane Giraudon, Natalia Almada & Peter Gizzi, Jem Cohen & Luc Sante

Forum Expanded Talk and Screen
The Tangier 8

Arsenal 1 18.02. 12:00

Filme (Wiederholung)
Arsenal 2 20.02. 15:30

Download Katalogseiten (PDF)

 

Im Juni 2009 lud Tamaas, eine internationale gemeinnützige Kulturorganisation, acht Dichter und Filmemacher aus Frankreich, dem Libanon, Mexiko, Marokko und den Vereinigten Staaten nach Tanger, Marokko ein. Sie hatten sich vor ihrer Ankunft noch nie gesehen, was zusätzlich zum experimentellen Charakter des Projekts beitrug. Die Künstler arbeiteten zu zweit, jeweils ein Filmemacher und ein Dichter zusammen. Diese vier Dichter- / Filmemacher-Paare entwickelten gemeinsam ein Skript und einen Super8-
Film, kurz gesagt ein experimentelles „Filmgedicht“. Sie arbeiteten unter enormen Zeitdruck, hatten sie doch nur vier Tage zum filmen, vier Tage für den Ton, und vier Tage für die Bearbeitung. Die fertigen Kurzfilmgedichte sind inspiriert von der Stadt Tanger, seiner Geschichte, seiner Architektur, den Menschen, der Politik und nicht zuletzt den jeweiligen Kooperationspartnern.

Road Marine
Ivan Boccara + Carla Faesler

Les arabes aiment les chats
Akram Zataari + Liliane Giraudon

Threshold songs
Natalia Almada + Peter Gizzi

Buildings in a field
Jem Cohen + Luc Sante

Marokko 2009, HD, 41 Minuten

Regie, Buch, Ton, Schnitt, Kamera: die 8 Künstler
Produktion: Tamaas
Sprache: Englisch, Spanisch, Fränzösisch und Arabisch mit englischen, französischen und arabischen Untertiteln

Akram Zataari, geboren 1966 im Libanon, lebt und arbeitet in Beirut.
Liliane Giraudon
, geboren 1946 in Frankreich, lebt und arbeitet in Marseille.
Natalia Almada, geboren 1974, lebt und arbeitet in Mexiko City.
Peter Gizzi, geboren 1959 in Massachusetts, lebt und arbeitet in Amherst, USA.
Jem Cohen, geboren 1962, lebt und arbeitet in New York City.
Luc Sante, geboren 1954 in Belgien, lebt und arbeitet in New York City.
Ivan Boccara, geboren 1968 in Marrakesch, lebt und arbeitet in Frankreich und Marokko.
Carla Faesler lebt und arbeitet in Mexiko City.

 

Kontakt: www.tamaas.org