The Otolith Group

Anathema
Großbritannien, Frankreich 2011

Kunstsaele Berlin
Eröffnung Mittwoch 08.02. 18:00 - 21:00
Täglich 11:00 - 20:00

Meet the Artists:
Montag 13.02. 12:00 - 13:00
Samstag 18.02. 12:00 - 13:00

Download Katalogseiten (PDF)

In ANATHEMA wird das mikroskopische Verhalten von Flüssigkristallen unter dem Einfluss von Turbulenzen als eine empfindungsfähige Einheit reimaginiert, die Fingerspitzen und Augen besitzt und die von den Touchscreens der LCD-Bildschirme des Kommunikationskapitalismus in den Bann geschlagen wurde. ANATHEMA kann als objekt-zentriertes Video verstanden werden, das die magischen Gesten der Traumfabrik Kapitalismus isoliert und neu zusammen setzt. Indem die telekommunizierenden Paarungen aus Mutter-Vater-Tochter-Sohn-Maschinen und Freund-Freundin-Einheiten in Kontakt mit der leitfähigen Imagination des Prozesses flüssiger Kristallisationen gebracht werden, präsentiert sich ANATHEMA als Prototyp für einen Gegenzauber, der sich aus den möglichen Welten kapitalistischer Hexerei zusammen setzt.

The Otolith Group wurde 2002 von Anjalika Sagar und Kodwo Eshun gegründet. Sie realisieren Filme und Videos, schreiben, publizieren, organisieren Workshops, kuratieren Ausstellungen und entwickeln Plattformen für Close Readings von Bildern in heutigen Gesellschaften. Die Gruppe fokussiert Forschung und Projekte, in denen künstlerische Beiträge zum Dokumentarischen, zum Essayfilm, dem Archiv, und Audio-Medien, spekulativen Zukünften und Science Fiction zum tragen kommen. Film/Videographie (Auswahl): HYDRA DECAPITA (2010), OTOLITH III (2009), NERVUS RERUM (2008), INNER TIME OF TELEVISION (2007), OTOLITH II (2007), BE SILENT, FOR THE EARS OF THE GOD ARE EVERYWHERE (2006), COMMUNISTS LIKE US (2006), OTOLITH TIMELINE (2006), OTOLITH I (2003).

1-Kanal HD-Videoprojektion

Länge: 36 Minuten