Octavio Cortázar

Por Primera Vez
Kuba 1967

10.02. 20:00 OmU HAU2 (Filmprogramm und Paneldiskussion)
11.02. 21:15 OmU Kino Arsenal 2

Download Katalogseiten (PDF)

Mit dem Gesetz zur Gründung des ICAIC, des Kubanischen Instituts für Filmkunst und –industrie, begann am 24. März 1959, kurz nach dem Sieg der kubanischen Revolution, die Geschichte eines neuen kubanischen Filmschaffens.
Unter anderem schuf die Regierung zum Zweck der "audiovisuellen Alphabetisierung" der Bevölkerung das 'cine móvil', um mittels Lastwagen, von Maultieren gezogenen Fuhrwerken und Booten das Kino selbst in die entlegensten Gegenden der Insel zu bringen. Por Primera Vez ist Zeugnis einer dieser Filmbildungsmaßnahmen: Zu sehen ist, wie mit dem mobilen Kino Bewohnern eines abgelegenen Bergdorfs zum ersten Mal ein Film vorgeführt wird: Interviews vor ihrer ersten Begegnung mit Film sowie Aufnahmen ihrer Gesichter bei der Vorführung von Charlie Chaplins Modern Times zeigen das Kino als Illusionswelt und als Mittel der Aufklärung.

Octavio Cortázar, 1935 in Havanna geboren, gestorben 2008. Arbeitete als Regisseur und Produktionsleiter von Kultursendungen, ab 1959 Produktionsassistent für das ICAIC. Zwischen 1961 und 2005 Regie bei 12 Filmen, darunter El Brigadista (Der Lehrer 1971), der bei den 28. Internationalen Filmfestspielen Berlin den Silbernen Bären für herausragende künstlerische Leistung gewann.

Format: DCP
Länge: 9 min
Buch: Octavio Cortázar
Kamera: José Lopez
Ton: Ricardo Istueta
Schnitt: Caita Villalon
Musik: Raúl Gómez
Produktion: ICAIC