dezember 2018, berlinale forum

14. Forum Expanded: Neue Räume, mehr Zeit

Das 14. Forum Expanded bezieht sein neues Zuhause: Im silent green Kulturquartier wird mit der seit 2006 jährlich stattfindenden Gruppenausstellung ein neuer Berliner Ausstellungsort eröffnet. Die 1600 qm große, unterirdisch gelegene Betonhalle auf dem Gelände des ehemaligen Krematoriums Wedding dient in Zukunft vorrangig Film- und Videoausstellungen sowie Konzerten und Konferenzen. Erweitert wird die Gruppenausstellung auf die Galerie Ebensperger Rhomberg und das Luxoom Lab, die sich beide auf dem gleichen Gelände befinden. Erstmals wird die Dauer der Gruppenausstellung über den Zeitraum der Berlinale hinaus bis zum 9. März verlängert. Das Eröffnungsdatum ist der 6. Februar.

november 2018, berlinale forum

Kinostart "Yours in Sisterhood"

Mit YOURS IN SISTERHOOD von Irene Lusztig bringt arsenal distribution einen weiteren Film aus dem diesjährigen Forum in die Kinos.

Darin lesen und kommentieren Frauen unterschiedlicher Hintergründe und Herkunft Briefe, die in den 70er Jahren an das liberal-feministische „MS. Magazine“ geschrieben wurden. In ihrer dokumentarischen Inszenierung gelingt es Irene Lusztig, einen Fundus der Frauenbewegung von damals in eine vielschichtige Beziehung mit der Gegenwart zu bringen.

november 2018, berlinale forum

Im Kino: "Aggregat"

AGGREGAT von Marie Wilke ist ab dem 29. November bundesweit in ausgewählten Kinos zu sehen. Der Film wurde im diesjährigen Forum uraufgeführt und in der Folge auf zahlreichen Filmfestivals gezeigt und ausgezeichnet.

AGGREGAT versammelt nüchtern und unaufgeregt scharfsinnig beobachtete und angeordnete Szenen aus dem aktuellen politischen und medialen Alltag in Deutschland.

november 2018, berlinale forum

Grand Prix für "Classical Period" in Belfort

CLASSICAL PERIOD von Ted Fendt hat den Hauptpreis des Internationalen Filmfestivals in Belfort erhalten. Der Film war im diesjährigen Forum uraufgeführt worden.

"CLASSICAL PERIOD ist eine lange, kreisende Unterhaltung über Dantes „Göttliche Komödie“ in einer 1864 entstandenen Übersetzung. Sie stammt von Henry Longfellow und enthält zahlreiche Fußnoten – das Ergebnis seiner mehr als 20 Jahre währenden Beschäftigung mit dem Buch. Der Film porträtiert Cal, mit dem ich seit zehn Jahren befreundet bin, und einige Freunde von uns. Es kommen darin auch einige Orte vor, die mir viel bedeuten: das Haus meiner Großmutter in Südphiladelphia, ein Zimmer im ersten Stock der Wohnung meines Freundes Michael Carwile. Menschen begegnen sich in sonnendurchfluteten Räumen, an Straßenecken in der Morgendämmerung und in halbdunklen Wohnungen. Ihre Rolle als Figuren in einem Spielfilm wird dabei ständig durch eine Kamera und ein Mikrofon infrage gestellt, deren Blick und Gehör sich in einer Grauzone zwischen Objektivität und Subjektivität bewegen." (Ted Fendt)

november 2018, berlinale forum

Kinostart "An Elephant Sitting Still"

Mit AN ELEPHANT SITTING STILL von Hu Bo bringt arsenal distribution ab dem 15. November einen Film aus dem diesjährigen Forum in die Kinos.

Der Film, der im Forum uraufgeführt und mit dem FIPRESCI-Preis ausgezeichnet wurde, begeisterte Publikum und Kritiker*innen gleichermaßen und war seitdem auf zahlreichen internationalen Filmfestivals zu sehen.

Tragischerweise erlebt Regisseur Hu Bo den Erfolg seines Regiedebüts nicht – er nahm sich nach der Fertigstellung des Films im Alter von 29 Jahren das Leben.

november 2018, berlinale forum

"Aggregat" in Duisburg ausgezeichnet

Bei der 42. Duisburger Filmwoche ist AGGREGAT von Marie Wilke mit dem mit 5.000 Euro dotierten Nachwuchspreis des Landes NRW „Carte Blanche“ ausgezeichnet worden. Der Jury gehörten Alejandro Bachmann, Pepe Danquart, Matthias Dell, Antje Ehmann, Tereza Fischer und Lena Stölzl an.

AGGREGAT war im diesjährigen Forum uraufgeführt und in der Folge bereits auf zahlreichen Festivals gezeigt und prämiert worden.

november 2018, berlinale forum

Eugène Green zu Gast im Arsenal

Nachdem Eugène Green bei der Uraufführung von LE FILS DE JOSEPH im Forum 2016 leider nicht anwesend sein konnte, bietet eine Werkschau im Arsenal vom 3. -14. November die Möglichkeit, den Film in seiner Anwesenheit erneut zu sehen. An den beiden ersten Abenden ist Eugène Green zu Gast.

oktober 2018, berlinale forum

Zahlreiche Forums-Filme in Duisburg

Bei der kommenden Duisburger Filmwoche, dem Festival für deutschsprachigen Dokumentarfilm, sind gleich fünf Filme aus dem Programm des diesjährigen Forum zu sehen: AGGREGAT von Marie Wilke, DEN’ POBEDY von Sergei Loznitsa, SPK KOMPLEX von Gerd Kroske, UNAS PREGUNTAS von Kristina Konrad und WALDHEIMS WALZER von Ruth Beckermann.

Die 42. Duisburger Filmwoche findet vom 5. bis 11. November statt.

oktober 2018, berlinale forum

Kinostart "Waldheims Walzer"

Nach seinem Kinostart in Österreich ist WALDHEIMS WALZER von Ruth Beckermann ab dem 4. Oktober nun auch in deutschen Kinos zu sehen.

Der Film war im diesjährigen Forum uraufgeführt und mit dem sektionsübergreifenden Preis für den besten Dokumentarfilm ausgezeichnet worden. Seitdem wurde er auf zahlreichen internationalen Filmfestivals gezeigt und erhielt mehrere Preise.

september 2018, berlinale forum

"Waldheims Walzer" ist österreichischer Oscar-Kandidat

WALDHEIMS WALZER von Ruth Beckermann ist der österreichische Kandidat für den Auslandsoscar. Der dokumentarische Essay wurde im diesjährigen Forum uraufgeführt und mit dem sektionsübergreifenden Preis für den besten Dokumentarfilm ausgezeichnet. Seitdem war er auf zahlreichen internationalen Filmfestivals zu sehen und erhielt mehrere Preise.

Die vom österreichischen Fachverband der Film- und Musikindustrie einberufene Jury aus Filmschaffenden und Vertreter*innen der Filmwirtschaft entschied sich mit WALDHEIMS WALZER bewusst für ein politisches Werk. In ihrer Dankesrede anlässlich der Berlinale Preisverleihung sagte Ruth Beckermann: "Es ist ein Film, der zeigt, wie man mit Populismus, Anti­semitismus und Rassismus Wahlen gewinnen kann. (...) Ich muss sagen, ich freue mich natürlich über diesen Preis und den Erfolg, aber es ist schon ein Wermutstropfen dabei, dass etwas, das vor 30 Jahren passiert ist, heute so aktuell ist. Nicht nur in Österreich und Europa, sondern in der ganzen westlichen Welt."

Die Liste der finalen Nominierungen wird im Januar 2019 bekannt gegeben.

september 2018

49. Berlinale Forum

Das 49. Berlinale Forum findet vom 7. bis 17. Februar 2019 im Rahmen der 69. Internationalen Filmfestspiele Berlin statt. Die Frist zur Online-Filmanmeldung ist abgelaufen....

mehr