März 2019, living archive

Öffentliche Sichtung – re-selected: American Experimental

REPORT, 1963-67

Am 10. März findet die nächste öffentliche Sichtung im Rahmen von re-selected statt, einem gemeinsamen Projekt des Arsenal und der Oberhausener Kurzfilmtage iunter dem Dach von Archive außer sich. Karola Gramann war von 1985 bis 1989 Leiterin der Oberhausener Kurzfilmtage. Ihr Abschiedsgeschenk war eine Retrospektive „Amerikanische Avantgarde- und Experimentalfilme der 60er Jahre“, kuratiert von Alf Bold und Christine Noll Brinckmann. Gemeinsam mit Heide Schlüpmann hat sie aus den Archiven des Arsenal und der Kurzfilmtage eine „Reprise“ dieses Programms zusammengestellt, das seinerzeit wohl auch ein Statement war. Denn für Experimentalfilme musste in Oberhausen oft gekämpft werden, und wenn sie liefen, polarisierten sie wie kaum etwas anderes. Filme von Kenneth Anger, Bruce Baillie, Bruce Conner, Larry Gottheim, Standish Lawder, Marie Menken, Robert Nelson, Ron Rice, Lee Savage, Anita Thacher. Zu Gast: Karola Gramann, Heide Schlüpmann und Christine Noll Brinckmann.