Am Rand der Städte

On the Outskirts

Aysun Bademsoy

Deutschland 2006

16.02. 19:00 Delphi Filmpalast (dt. UT)
17.02. 10:00 CinemaxX 3 (engl. UT)
19.02. 17:30 Arsenal 1 (dt. UT)

Download Katalogseiten (PDF)

 

Am Rand von Mersin, einer Küstenstadt im Süden der Türkei, wurden in den letzten Jahren zahlreiche Siedlungen mit einer ungewöhnlichen Architektur erbaut: große Wohnblocks wurden kreisförmig um eine Art Park mit Swimmingpools, Begegnungsstätten, Restaurants und Bars herum errichtet. In diesen Anlagen leben größtenteils 'Deutschländer', das heißt Türken, die viele Jahre in der Bundesrepublik gearbeitet und gespart haben und die nun hier ihren Ruhestand genießen wollen. Es ist eine merkwürdige Zwischenwelt, in der sie in einem Land leben, das sie als Arbeitsemigranten verlassen haben, und in dem sie noch immer nicht angekommen sind. "Heute wird fast jeder Dokumentarfilm mit Kommentaren überfrachtet, so dass die Bilder nur noch hinterherhinken. Ich möchte jedoch, dass die Bilder nicht nur dazu da sind, etwas zu beweisen, sondern dass sie alles Nötige über die Menschen in diesen Siedlungen sagen, die mich überrascht haben und die unglaublich gut erzählen können: über die Türkei, über Deutschland, über ihre Vorstellungen und über ihre Träume, für die sie gespart haben, denen sie hinterhergereist sind, denen sie hinterherleben und die sie immer verpasst haben." Aysun Bademsoy

 

Aysun Bademsoy, geb. 1960 in Mersin/Türkei. Seit 1969 in Berlin. Studium der Publizistik und Theaterwissenschaft. Schauspielerin in Fernseh- und Kinofilmen. Dokumentarfilme seit 1989, im Forum: "Nach dem Spiel" (1997), "Deutsche Polizisten" (1999).

 

Produktion: Harun Farocki Filmproduktion

Kamera: Sophie Maintigneux

Ton: Annegret Fricke

Schnitt: Clemens Seiz

Produzent: Harun Farocki

Mitwirkende: Miray Özdemir, Deniz Özdemir, Şakire Çom, Fikret Çember, Kutlu Çember, Pinar Keskin, Güler Keskin, Mümin Gökçeoğlu, Gökhan Gökçeoğlu, Cemil Uyanik, Meliha Uyanik, Göknur Uyanik, Serhat Uyanik

Format: HD, Farbe

Länge: 83 Minuten, 25 Bilder/Sek.

Sprachen: Deutsch, Türkisch