Constanze Ruhm

Crash Site / My_Never_Ending_Burial_Plot

Forum Expanded Perform
HAU 2 13.02. 20:30

HAU 2
Hallesches Ufer 32
10963 Berlin

Forum Expanded Talk
Performing, Rambling, Thinking
Arsenal 2 17.02. 12:30

Download Katalogseiten (PDF)

 

Crash Site  /  My_Never_Ending_Burial_Plot ist der sechste Teil des als Serie angelegten Projektes X Characters, in dessen Mittelpunkt der Versuch steht, die Identitäten ikonischer weiblicher Filmfiguren aus der Kinomoderne als zeitgenössische Versionen fortzuschreiben. Die bisher realisierten Produktionen (A Memory of the Players, 2001; Coming Attraction, 2002; X Characters  /  RE(hers)AL, 2003; X NaNa / Subroutine, 2004; X Love Scenes, 2006 / 7) sind interdisziplinär angelegt und untersuchen Darstellungen weiblicher Identität innerhalb zeitgenössischer Kunstpraxis mit Blick auf die Geschichte von kinematografischen und theatralen Formen, sowie auf die Rolle der Neuen Medien.

„Hence the zombies sing a song, but it is that of life.“
Gilles Deleuze

Eine neue Version der Hari aus Andrej Tarkowskijs Solaris begegnet zwei anderen Untoten der Filmgeschichte: Godards Nana und Antonionis Giuliana, aus der nach einer Geschlechtsumwandlung Julian wurde. Verloren in einer verlassenen Waldlichtung versuchen die drei Charaktere, mit ihrer Vergangenheit abzuschließen: „ihr Ende zu finden“, „Vergangenheit zu begraben“, sich selbst zu töten, sich gegenseitig zu erschlagen. Die Erzählung dreht sich um ein Begräbnis, das nie zu Ende geht und so zu einer endlosen Begräbsnisschleife wird. Die drei Charaktere finden sich immer wieder gefangen in einer Gegenwart, die sich in Variationen wiederholt.

 

Österreich   2010, Video, Farbe  , 69 Minuten 

 

Buch und Regie : Constanze Ruhm
Regie-assistenz : Christine Lang
Kamera : 
Dirk Lütter
Kameraassistenz: Eduardo Lopes, Lukas Heistinger
Ton : Titus Maderlechner
Tonassistenz : Stephan Koethe
Schnitt : Christine Lang, Constanze Ruhm
Konzeptberatung : Fareed Armaly
Dramaturgische Beratung : Sebastian Huber
Produktionsleitung: Kerstin Brandes
Licht : Mathias Becker
Musik : 
Ekkehard Ehlers
Subcontrabassflute: Eva Reiter
Bass: Werner Dafeldecker
Mischung: Titus 
Maderlechner, Ekkehard Ehlers
Kostüme: Regina Möller
Kostümassistenz: Simone Simon
special costumes: Zarra Kostüm
make up: Dana Bieler
Ausstattung: Judith Rudolf
Assistenz: Sabine Balzer, 
Nico Ihlein
graphic design: Maia Fleur, Felicitas Müller
SFX props: Beate Kelm
set photos: Lukas Heistinger, Julia Lazarus
Standfotografie : Matthias Herrmann.
DarstellerInnen: Irina Kastrinidis, Dominic Oley, Judith van der Werff, Gudrun Gut, Erika Hasselberg, Dana Bieler.

 

Constanze Ruhm, geboren 1965 in Wien. Arbeitet in den Bereichen Film, Video und Installation. Sie ist Autorin und Kuratorin. Seit 2006 Professorin für Kunst und Medien an der Akademie der Bildenden Künste Wien. Seit 2007 außerdem Adjunct Professor am Art Instiute Boston / Lesley University. Lebt in Wien und Berlin.

 

Kontakt: www.constanzeruhm.net

Distribution in Berlin: distribution(at)arsenal-berlin.de

Distribution in Wien: office(at)sixpackfilm.com