Maged Nader

Moazzam ma yalla haqeqy / Most of What Follows Is True
Ägypten 2019

21.02.2020 15:00 OmEU Kino Arsenal 1
22.02.2020 17:00 OmEU Werkstattkino@silent green

11 Min. Arabisch.

Ein Mann kehrt auf der Suche nach seinem Bruder in seine alte Nachbarschaft zurück. Er findet seine Heimat im zerstörten Zustand vor, sie ist zu einer gesichtslosen Einöde geworden. Er sucht nach Spuren seines Bruders, aber alles, was er findet, sind Legenden, die sich um dessen Verschwinden ranken.

Maged Nader, geboren 1990 in Kairo, Ägypten, ist Filmemacher. 2011 schloss er sein Studium an der High Cinema Institute der Academy of Arts in Kairo mit einem Bachelor ab. In der Cimatheque – Alternative Film Centre in Kairo besuchte er Analogfilm-Workshops und lernte das Entwickeln von Super 8 und 16-mm-Film. Nader führte Regie bei vier Kurzfilmen und einem Musikvideo auf Super 8. Derzeit arbeitet er als Programmkoordinator bei der Cimatheque Kairo. Er ist das zweite Mal im Programm des Forum Expanded vertreten.

Produktion Maged Nader. Produktionsfirma Maged Nader (Kairo, Ägypten). Regie Maged Nader. Kamera Maged Nader. Sound Design Sara Kaddouri. Ton Bassam Farahat. Mit Amgad Reyad, Mohamed El Noss.

Filme

2010: Tawasol (8 Min.). 2011: Daily Visit (11 Min.). 2012: 1772 (6 Min.). 2014: Corner. 2015: Fathy la yaeesh hona baad ala'n / Fathy doesn't live here anymore (16 Min., Forum Expanded 2016). 2019: Moazzam ma yalla haqeqy / Most of What Follows Is True.

Foto: © Maged Nader