mai 2019, edition

Neue DVD bei arsenal edition: "Ramdenime interviu pirad sakitchebse" (Einige Interviews zu persönlichen Fragen) von Lana Gogoberidse

Wir freuen uns sehr, Lana Gogoberidses wunderbaren Film RAMDENIME INTERWIU PIRAD SAKITCHEBSE (EINIGE INTERVIEWS ZU PERSÖNLICHEN FRAGEN, UdSSR/Georgien 1978) nach der digitalen Restaurierung nun auch auf DVD herauszubringen. Die Veröffentlichung erfolgt in Kooperation mit der Filmgalerie 451 auf unserem gemeinsamen Label arsenal edition.

Die Protagonistin des Films Sofiko interviewt als Journalistin unterschiedlichste Frauen zu ihren Lebensbedingungen und Wünschen und bemüht sich gleichzeitig selbst um eine fragile Balance zwischen beruflicher Erfüllung und familiären Pflichten. Feinfühlig erzählt Lana Gogoberidse in dokumentarisch anmutendem Stil und mit dynamischer Kameraführung von der Verzahnung des Privaten mit dem Politischen. Mit seinem Fokus auf die alltäglichen Kämpfe einer emanzipierten Frau gilt EINIGE INTERVIEWS ZU PERSÖNLICHEN FRAGEN als einer der ersten feministischen Filme der Sowjetunion.

januar 2019, edition

Neue DVDs bei arsenal edition: "Havarie", "Revision" und "And-ek ghes..."

Bild aus Havarie

Wir freuen uns sehr, nach THE HALFMOON FILES und DER TAG DES SPATZEN drei weitere Filme von Philip Scheffner in Zusammenarbeit mit der Filmgalerie 451 als DVD veröffentlichen zu können: HAVARIE, AND-EK GHES … und REVISION.

In seinen Arbeiten realisiert Scheffner eine ganz eigene Art des politischen Denkens, durch das Sichtbarkeiten und Unsichtbarkeiten neu verteilt werden. Er lässt vielschichtige Seh- und Hörräume entstehen, verwebt Geschichten und betreibt intensive Spurensuchen mit stets offenen Anschlusspunkten. HAVARIE (2016): Am 14.9.2012 um 14:56 Uhr meldet das Kreuzfahrtschiff „Adventure of the Seas“ der spanischen Seenotrettung die Sichtung eines havarierten Schlauchbootes mit 13 Personen an Bord. Aus einem Youtube-Clip und biografischen Szenen entsteht eine Choreografie, in der sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Reisenden auf dem Mittelmeer spiegeln. Auf einer Doppel-DVD erscheinen REVISION (2012) und AND-EK GHES … (Eines Tages …, 2016), bei dem Colorado Velcu Co-Regie führte. REVISION rekonstruiert die Umstände, die 1992 zum Tod von Grigore Velcu und Eudache Calderar auf einem Feld nahe der deutsch-polnischen Grenze führten. Mit beklemmender Dichte webt Scheffner ein Netz aus Landschaft und Erinnerung, Zeugenaussagen, Akten und Ermittlungen. AND-EK GHES …: Familie Velcu aus Faţa Luncii, Rumänien, zieht nach Berlin und inszeniert sich selbst in eine mögliche Zukunft hinein.

Alle Filme wurden im Forum der Berlinale uraufgeführt.

oktober 2018, edition

Family Affairs – Filmische Beziehungen zwischen Georgien und dem Arsenal

Die Beziehungen zwischen dem Arsenal und dem Kino Georgiens sind vielschichtig und gehen weit in die Geschichte unserer Institution zurück. Seit der ersten georgischen Filmwoche 1975 wurden georgische Filme immer wieder in unserem Kinoprogramm und im Forum gezeigt, haben Kopien georgischer Filme Eingang in unseren Verleih und unser Archiv gefunden. Im Oktober 2017 präsentierten wir in einer umfangreichen Filmreihe einen Teil dieser Sammlung und konnten zahlreiche Regisseur*Innen zu Diskussionen mit dem Publikum begrüßen. Die vorliegende dreisprachige (deutsch, englisch, georgisch) Publikation versammelt diese Gespräche mit Lana Gogoberidse, Salomé Alexi, Merab Kokotschaschwili, Gela Kandelaki, Otar Iosseliani und Dito Tsintsadze sowie eine Podiumsdiskussion über georgische Filme in Archiven weltweit. Zusätzlich ist ein Text von Ulrich Gregor über die georgische Filmgeschichte und ein Essay von Giorgi Gwacharia über Zensur im georgischen Film, sowie eine Auflistung aller georgischen Filme in unserer Sammlung darin enthalten.