Dezember 2018, kino arsenal

A 37 90 89

LAS AVENTURAS DE JUAN QUIN QUIN, 1967

Das Ausstellungsprojekt A 37 90 89. Die Erfindung der Neo-Avantgarde im Neuen Berliner Kunstverein (n.b.k.) widmet sich dem 1969 in Antwerpen gegründeten Projektraum A 37 90 89, der auf exemplarische Weise nachfolgende alternative Projekträume, Produzent*innengalerien und partizipative Initiativen beeinflusste. Neben einer Kooperation mit dem zeitgenössischen Projektraum after the butcher umfasst das Projekt ein in Zusammenarbeit mit dem Arsenal realisiertes Filmprogramm und diskursive Veranstaltungen sowie Zeitzeugengespräche. LAS AVENTURAS DE JUAN QUIN QUIN (Julio García Espinosa, Kuba 1967) erzählt in Form eines Schelmenromans und in lustvoller Mischung unterschiedlichster Genres von den Abenteuern des Juan Quin Quin im vorrevolutionären Kuba. Aus armen Verhältnissen stammend, verdingt er sich abwechselnd als Ministrant, Zirkusartist, Stierkämpfer, Kaffeepflanzer und Revolutionär. Der Film demystifiziert die Revolution, behält die sozialen Realitäten aber stets im Blick. (13.12.)